Kurs 146
Fortbildung / Universität

12.10.2017

Donnerstag 18.00 bis 21.15 Uhr

Begegnung mit dem Heiligen

Der Jerusalemer Tempel und seine Geschichte

Vortrag

Die wichtigste und wirkungsvollste Baumaßnahme des Königs Salomo war sicher die Errichtung eines Tempels in Jerusalem. Dieser war ein eindrucksvolles Bauwerk, das stark von der altorientalischen Architektur und Bilderwelt geprägt war. Im Tempel – so die damalige Vorstellung – wohnte der Gott Israels, so dass man ihm dort begegnen konnte. Dieses Bauwerk sollte mehrere Jahrhunderte Bestand haben, bis es von den Babyloniern vollkommen zerstört wurde. In persischer Zeit wurde der Tempel wieder aufgebaut und später in römischer Zeit unter Herodes in großem Stil noch einmal neu errichtet. Im Seminar soll die wechselvolle Geschichte dieses besonderen Bauwerks dargestellt werden. Dabei wird auch zu fragen sein, welche theologischen Vorstellungen jeweils hinter der entsprechenden Architektur standen.

Theologie (nicht nur) fürPresbyterinnen und Presbyter
In der alltäglichen Arbeit von Presbyterien und anderen kirchenleitenden Gremien kommt das Theologische oft zu kurz. Diesem Mangel versucht die Reihe abzuhelfen. Theologie (nicht nur) für Presbyter/innen ist ein Forum der Auseinandersetzung mit biblischen und theologischen Themen, die christlichem Glauben zugrunde liegen und das Leben der Kirche prägen (sollten). Sie richtet sich an Menschen, die in der evangelischen Kirche ehrenamtlich Verantwortung tragen und solche, die kein Amt haben, denen aber die Kirche am Herzen liegt.

Anmeldung
bei Claudia Nerling,
Telefon 0211 / 957 57-746,
claudia.nerling@evdus.de

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Leitung

Dr. Dietrich Knapp, Akademieleiter

Reihe
Akademie für Presbyterinnen und Presbyter

Anmeldeformular

Geben Sie bitte Ihre Strasse ein.
Geben Sie bitte hier die Strassennummer ein.
Geben Sie bitte hier Ihre PLZ ein.
Geben Sie bitte hier den Ort ein.