Kurs 37
Geschichte / Politik

05.05.2018

Samstag

08.45 bis 16.00 Uhr

Bundeshauptdorf

Exkursion zu den Anfängen unserer Demokratie

Exkursion Studienreise

„Bonn ist halb so groß wie der Zentralfriedhof von Chicago und doppelt so tot“, soll kurz nach Kriegsende ein amerikanischer Journalist gespöttelt haben. Das Grundgesetz wurde in der Eingangshalle des zoologischen Museums verabschiedet; für die Sitzung entfernte man die ausgestopften Tiere – bis auf eine Giraffe, die nicht durch die Tür passte. Die Exkursion beginnt mit einem geführten Spaziergang durch das ehemalige Regierungsviertel entlang Plenarsaal, Wasserwerk, Bundeskanzleramt, Villa Hammerschmidt, Abgeordnetenhaus und Palais Schaumburg (ca. 2 km Fußweg). Anschließend geht es in den erst von Helmut Schmidt bezogenen Kanzlerbungalow (Schmidt zufolge „mit dem Charme eines Schlafwagenabteils“). Der Originalaschenbecher, für den sein Nachfolger Kohl keine Verwendung mehr fand, ist an den Ort seiner Erstnutzung zurückgekehrt. Für den Besuch des Kanzlerbungalows ist ein Personalausweis unbedingt mitzuführen. Eine gemeinsame Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird angeboten, ist jedoch nicht im Teilnahmebeitrag inbegriffen.

Anmeldung bis zum 24. April 2018 und nähere Informationen
bei Claudia Nerling, Telefon 0211 / 957 57-746,
claudia.nerling@evdus.de

Veranstaltungsort

Treffpunkt: Meeting-Point, Hauptbahnhof Düsseldorf

Kooperationspartner

Düsseldorfer Appell / Respekt und Mut

Leitung

- Dr. Uwe Gerrens

- Volker Neupert

Teilnahmebeitrag
7 € (Führung und Eintritt)