Kurs 18
Theologie / Philosophie

07.06.2018

Donnerstag

19.00 bis 20.30 Uhr

Die Macht des Heiligen

Eine Alternative zur Geschichte von der Entzauberung

Vortrag

„Entzauberung“ ist ein Schlüsselbegriff im Selbstverständnis der Moderne. Joas vertritt die These: Wir brauchen neue Narrative der Religionsgeschichte, die an die Stelle des Entzauberungsnarrativs treten können. In Auseinandersetzung mit Max Weber entfaltet Joas den Grundriss einer Theorie, die dem machtstützenden Potenzial von Religion ebenso gerecht werden kann wie dem machtkritischen. An die Stelle des Geschichtsbilds vom unaufhaltsam fortschreitenden Prozess der Entzauberung tritt die Konzeption eines Spannungsfelds zwischen Dynamiken der Sakralisierung, ihrer reflexiven Brechung und den Gefahren ihrer Aneignung in Prozessen der Machtbildung. Das beinhaltet Zumutungen – für Gläubige ebenso wie für säkulare Geister.

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Kooperationspartner

Volkshochschule Düsseldorf

Referent/in

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joas, Philosoph, Soziologe und Theologe, Berlin und Chicago

Leitung

- Dr. Gabriela Köster

- Dr. Martin Menges

Teilnahmebeitrag
7 €