Kurs 500
Theologie / Philosophie

02.05.2017
Dienstag 15.00 bis 16.30 Uhr

„Goethe und Luther – Bibel, Sprache, Freiheit“

Sonderführung durch die Ausstellung im Goethe-Museum, Düsseldorf

Exkursion Studienreise

Ohne Zweifel gehören Luther und Goethe zu den großen Persönlichkeiten der Weltkultur. Charakter und Lebenswerk Luthers, insbesondere seine Übersetzung, der Bibel, haben den Protestanten und Dichter Goethe lebenslang begleitet.

In einer Ausstellung aus Beständen der Sammlung Anton und Katharina Kippenberg zeigt das Goethe-Museum im Jahr der 500. Wiederkehr der Reformation die vielfältige Bedeutung Luthers für Goethes Denken und die theologisch-literarische Auseinandersetzung im eigenen Werk. Der bibelfeste Jurastudent Goethe schätzte die Klarheit des lutherischen Ausdrucks, gerade in der Jugend die deftig-derbe Sprache des Theologen. In dieser Zeit der Orientierung des eigenen Ich entwickelt sich besonderes Interesse für die Bedeutung des 16. Jahrhunderts.

Auf drei Ebenen ereignet sich die Goethes Begegnung mit Luther. Er achtet die kämpferische Persönlichkeit des Reformators, er bewundert die monumentale Leistung der Bibelübersetzung, und er verwendet als Dichter eine wesentlich von Luther bereitgestellte Sprache und Rhetorik. Goethes Werk ist durchdrungen von Formulierungen und Sentenzen, die ihren Ursprung in Luthers Sprache der Bibel haben.

Wertvolle originale Handschriften, darunter eigenhändige Briefe und Manuskripte, Stammbücher, Erstausgaben, Almanache, Porträts, Landschaftsansichten veranschaulichen eine neue Dimension des Luther-Verständnisses im 18. und 19. Jahrhundert. Luthers Aussagen erhalten durch Goethes geistige Durchdringung einen Vermittlungsimpuls in die Moderne.

Veranstaltungsort

Treffpunkt: Goethe-Museum, Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung, Schloss Jägerhof, Jacobistr. 2, 40211 Düsseldorf

Referent/in

Dr. Heike Spies, stellvertretende Direktorin des Goethe-Museums, Düsseldorf

Leitung

Harald Steffes, Studienleiter der Evangelischen Stadtakademie Düsseldorf

Teilnahmebeitrag
2 €