Kurs 48
Kultur

28.04.2017

Freitag 16.00 bis 20.00 Uhr

Wo sind die Ideen, wenn man sie gerade nicht hat?

Wege zur kreativen Wahrnehmung

Vortrag

Kreativ zu sein, macht Spaß. Ideen sprühen, neue Perspektiven zeigen sich. Doch kann die Suche nach neuen Ideen mitunter auch sehr mühselig sein. Woher kommen eigentlich die neuen Ideen? Was genau bedeutet es, kreativ zu sein? Wir wollen uns in dieser Veranstaltung mit einer besonders kreativen Zeit beschäftigen, mit der Bildenden Kunst der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts. Dada und Surrealismus feierten den kreativen Umgang mit dem scheinbar Gewohnten. Das Kreative wird hier oft das Exotische, das Randständige. In dieser Zeit entdeckte man auch, dass gerade auch Menschen mit Psychiatrieerfahrungen höchst kreativ sein können. Dies zeigen etwa die Bilder der Sammlung Prinzhorn. Handelt es sich immer um dieselbe Kreativität? Wir wollen schließlich die Erkenntnisse aus dieser Epoche verbinden mit unseren Erfahrungen.

Anmeldung bei Kirsten Lehnhardt, Telefon 0211 / 957 57-745, kirsten.lehnhardt@evdus.de

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Kooperationspartner

Evangelische Akademie im Rheinland und ihr Freundeskreis

Referent/in

- Irene Dänzer-Vanotti, Journalistin, Düsseldorf

- Susanne Ristow, Künstlerin und Kunstvermittlerin, Düsseldorf

- Dr. Thomas Röske, Leiter der Sammlung Prinzhorn, Universitätsklinikum Heidelberg

- Minka Hauschild, Malerin und Yoga-Lehrerin, Düsseldorf

- Renate Hoffmann-Korth, Künstlerin, Neuss und Düsseldorf

Leitung

- Dr. Frank Vogelsang, Evangelische Akademie im Rheinland

- Irene Dänzer-Vanotti, Freundeskreis der Evangelischen Akademie im Rheinland

- Dr. Gabriela Köster, Evangelische Stadtakademie Düsseldorf

Teilnahmebeitrag
15 €

Anmeldeformular

Geben Sie bitte Ihre Strasse ein.
Geben Sie bitte hier die Strassennummer ein.
Geben Sie bitte hier Ihre PLZ ein.
Geben Sie bitte hier den Ort ein.