Geschichte / Politik

09.04.2018

Montag

19.00 bis 21.15 Uhr

Dietrich Bonhoeffer: Der Tod auf steilem Berge

Buchvorstellung

Die Ermordung von Dietrich Bonhoeffer im KZ Flossenbürg vier Wochen vor Kriegsende war eine der letzten Untaten des NS-Regimes. Die dafür Verantwortlichen sind nach lächerlich niedrigen Bestrafungen ins bürgerliche Leben zurückgekehrt. Der erste Teil des Vortrags gibt Einblicke in Bonhoeffers Gefängniszeit, in der auch seine wichtigsten Werke entstanden sind. Im zweiten wird die Straflosigkeit der Täter dokumentiert.

Geschichte / Politik

17.04.2018

Dienstag

19.00 bis 20.30 Uhr

Leben in einer Welt ohne Wachstum

Postwachstumsökonomie

Wir leben in einer Welt, in der das Wachstum wie ein Gott angebetet wird. Die Menschen werden aber nicht glücklicher dabei, sondern leiden unter Burn-out, Stress und Zukunftsängsten. Wie müsste eine Welt aussehen ohne einen Wachstumszwang, in der es ein Gleichgewicht gibt zwischen Zufriedenheit, Nachhaltigkeit und globaler Gerechtigkeit?

Geschichte / Politik

18.04.2018

Mittwoch

19.00 bis 21.15 Uhr

„Hass auf das Menschengeschlecht“?

Die frühen Christen und der römische Staat

Bevor das Christentum erlaubt wurde und später sogar zur Staatsreligion aufstieg, waren die Beziehungen zwischen Staat und Christen ausgesprochen gespannt. Der römische Staat sah in ihnen illoyale Bürger und reagierte darauf mit Repression, zeitweise sogar mit Verfolgungen.

Geschichte / Politik

05.05.2018

Samstag

08.45 bis 16.00 Uhr

Bundeshauptdorf

Exkursion zu den Anfängen unserer Demokratie

Die Exkursion nach Bonn beginnt mit einem geführten Spaziergang durch das ehemalige Regierungsviertel entlang Plenarsaal, Wasserwerk, Bundeskanzleramt, Villa Hammerschmidt, Abgeordnetenhaus und Palais Schaumburg.