Stadtakademie in Gemeinden

10.11.2017 | 17.11.2017 | 24.11.2017

freitags 10.00 bis 11.30 Uhr

Die Reformation vor der Reformation

Jan Hus: Weg – Werk – Wirkung

Was hat es auf sich mit jenem Glaubenssucher, der im Jahr 1415 als Ketzer und Bauernopfer auf dem Konstanzer Konzil verbrannt wurde?

Stadtakademie in Gemeinden

15.12.2017

Freitag 10.30 bis 12.00 Uhr

Luther und die Theologie der Weihnachtszeit

Die weihnachtliche Botschaft, dass Gott uns zugute Mensch wird, steht im Zentrum der Theologie Luthers. Was bedeutet sie für die Feier der Weihnachtszeit?

Stadtakademie in Gemeinden

23.01.2018

Dienstag

19.00 bis 20.30 Uhr

Kamelhaarmantel und Zeigefinger

Johannes der Täufer in der Malerei

Die Darstellung von Johannes dem Täufer ist eines der häufigsten neutestamentliche Bildmotive.

Stadtakademie in Gemeinden

21.02.2018

Mittwoch

15.30 bis 17.00 Uhr

Gottes Zorn und Gottes Güte

Eine theologische Annäherung

Im Alten Testament ist von Gottes Liebe und Güte die Rede, aber oft auch von seinem Zorn. Heute ist für viele Menschen die Rede von Gottes Zorn nicht nachvollziehbar. Im Vortrag soll deutlich werden, dass das alte Israel gute theologische Gründe hatte, auch vom Zorn Gottes zu sprechen.

Stadtakademie in Gemeinden

28.02.2018 | 07.03.2018

mittwochs

18.00 bis 19.30 Uhr

Kamelhaarmantel und Zeigefinger

Johannes der Täufer in der Malerei

Die Darstellung von Johannes dem Täufer ist eines der häufigsten neutestamentliche Bildmotive.

Stadtakademie in Gemeinden

06.03.2018

Dienstag

9.00 bis 11.15 Uhr

Kamelhaarmantel und Zeigefinger

Johannes der Täufer in der Malerei

Die Darstellung von Johannes dem Täufer ist eines der häufigsten neutestamentliche Bildmotive.

Stadtakademie in Gemeinden

07.03.2018 | 14.03.2018 | 21.03.2018

mittwochs

10.00 bis 11.30 Uhr

Das Nein des Amos

Eine Einführung in das Buch des ersten „Schriftpropheten“

Der Prophet Amos gilt als der Sozialkritiker unter den Propheten des alten Israel. Mit deutlichen Worten legt er den Finger auf die gesellschaftlichen Missstände seiner Zeit, deren Verursachern er im Namen Gottes ein schonungsloses Ende ankündigt.

Stadtakademie in Gemeinden

13.03.2018 | 12.06.2018

dienstags

19.00 bis 21.00 Uhr

Der linke Flügel der Reformation

Andreas Karlstadt und Thomas Müntzer

Zunächst Freund und Mitarbeiter Luthers, gerät Karlstadt (1486 – 1541) zunehmend in den Ruf, zu Bilderstürmerei und zum Radikalismus zu tendieren. Thomas Müntzer (ca. 1489 – 1525) ist stärker als Luther an der Frage der sozialen Konsequenzen der Reformation interessiert.

Stadtakademie in Gemeinden

18.04.2018

Mittwoch

15.30 bis 17.00 Uhr

500 Jahre Heidelberger Disputation

Ein Meilenstein der Reformationsgeschichte

Luthers Ordensoberer bat ihn bei der Jahreshauptversammlung der Augustiner im April 1518 in Heidelberg die Kernthesen seiner Theologie vorzustellen. Bei dieser ersten Präsentation der Kreuzestheologie findet Luther reichlich Anklang und Zulauf von Menschen, die später selbst zu Reformatoren wurden.

Stadtakademie in Gemeinden

20.06.2018

Mittwoch

15.30 bis 17.00 Uhr

Reliquien: Die vielen Köpfe Johannes des Täufers

Warum auch die Moschee von Damaskus einen hat

Im Mittelalter benötigten sehr viel mehr christliche Kirchen Reliquien, als wirklich echt sein konnten – also erfand man sie. Doch wozu benötigte eine Moschee einen Johanneskopf?