Theologie / Philosophie

06.11.2017 | 13.11.2017 | 20.11.2017 | 27.11.2017

montags 11.00 bis 12.30 Uhr

Gottes Zorn und Gottes Güte

Eine Annäherung

Im Alten Testament ist einerseits von Gottes Liebe, andererseits aber auch immer wieder von Gottes Zorn die Rede. Im Seminar sollen beide Aussagen im Einzelnen untersucht und nach ihrer eigentlichen Intention befragt werden.

Theologie / Philosophie

06.11.2017 | 13.11.2017 | 20.11.2017 | 27.11.2017

montags 18.00 bis 19.30 Uhr

Gottes Zorn und Gottes Güte

Eine Annäherung

Im Alten Testament ist einerseits von Gottes Liebe, andererseits aber auch immer wieder von Gottes Zorn die Rede. Im Seminar sollen beide Aussagen im Einzelnen untersucht und nach ihrer eigentlichen Intention befragt werden.

Theologie / Philosophie

09.11.2017

Donnerstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Israels poetische Antwort an Gott – die Psalmen

Psalmen sind Gebete Israels. Klage und Dank, Verzweiflung und Vertrauen. Jürgen Ebach fragt nach der Theologie der Psalmen und danach, welche Gebets- und Denkräume sie eröffnen.

Theologie / Philosophie

Bitte geben Sie den Zeitraum hier an.

Aus der untersten Schublade theologischer Ladenhüter

Haben wir eigentlich noch eine „Dämonologie“?

Im Neuen Testament wimmelt es von Dämonen. Was hat es auf sich mit den zerstörerischen Kräften und den aktiven Ungeistern?

Theologie / Philosophie

14.11.2017

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Luther und der Bauernkrieg

Luthers Parole von der Freiheit eines Christenmenschen zündete in den 1520er Jahren bei den Bauern und dem „gemeinen Mann“. Sie verbanden die religiöse Freiheit mit der politischen und griffen auch zu Gewalt, um ihre Freiheit als „göttliches Recht“ zu erkämpfen.

Theologie / Philosophie

16.11.2017

Donnerstag 18.00 bis 19.30 Uhr

Zwischen sensationellen Ergebnissen und völkerrechtlichen Verwicklungen

Neue Ausgrabungen in Jerusalem

Die Ausgrabungen in Jerusalem werden von vielen Seiten mit Spannung betrachtet. Einerseits bemängelt die UNESCO die israelische Grabungstätigkeit. Andererseits wartet die theologische und altgeschichtlich interessierte Öffentlichkeit darauf, was sich aus den alt- und neutestamentlichen Berichten verifizieren lässt.

Theologie / Philosophie

21.11.2017

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Luthers bessere Hälfte?

Wahrnehmungen zu Katharina von Bora

Die einen sehen in ihr die mutige Frau, die das Kloster verlässt, um an der Seite des großen Reformators ein neues Leben zu beginnen. Für andere ist Katharina ein Feindbild: wie kann eine Nonne denn ihr Gelübde brechen und noch dazu stolz darauf sein?

Theologie / Philosophie

28.11.2017

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Das Geschäft mit der Sünde

Luthers Kritik am Ablasswesen

„Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt.“ Mit diesem Versprechen zogen eifrige Ablassprediger durch die Lande. War das Ablasswesen ein Geschäft mit der Sünde? Hat die Kirche Kasse gemacht mit dem schlechten Gewissen der Menschen?

Theologie / Philosophie

05.12.2017

Dienstag 18.00 bis 20.15 Uhr

Das Theologische Quartett – Reformation Spezial

Nicht nur unser Herbstsemester neigt sich dem Ende, sondern auch das Reformationsjubiläumsjahr 2017. Unzählige Bücher sind zum Gedenkjahr erschienen. Was bleibt von der Publikationsflut? Gibt es ein Buch, das man gelesen haben muss?

Theologie / Philosophie

15.01. bis 19.03.2018

9 × montags

11.00 bis 12.30 Uhr

Vom Jesus der Geschichte zum Christus des Dogmas

Eine Auseinandersetzung mit der provokanten Analyse des frühen Christentums durch den Oxforder Religionshistoriker Geza Vermes

Wie konnte aus Jesus von Nazareth, der den nahen Anbruch der Gottesherrschaft verkündigte und am Kreuz starb, 300 Jahre später die präexistente zweite Person der dreieinigen Gottheit werden?