Akademie am Morgen

25.01.2018 | 15.02.2018 | 01.03.2018 | 15.03.2018 | 19.04.2018 | 03.05.2018 |

07.06.2018

donnerstags

9.30 bis 11.00 Uhr

Was ist (gute) Kunst?

Betrachtungen zu aktuellen Ausstellungen und Kunstdiskursen

Gute Kunst hat kein Alter, ob es sich um ein brandneues oder ein historisches Werk handelt, ist nebensächlich, solange nur die Intensität stimmt.

Akademie am Morgen

25.01.2018 | 15.02.2018 | 01.03.2018 | 15.03.2018 | 19.04.2018 | 03.05.2018 |

07.06.2018

donnerstags

9.30 bis 11.00 Uhr

Engel

Boten zwischen Himmel und Erde

Im Seminar sollen die Menge der himmlischen Heerscharen und ihre religionsgeschichtlichen Parallelen in Judentum und Islam beleuchtet werden: Was sind Engel eigentlich von Beruf und was haben sie dabei an?

Kategorie

25.01.2018 | 15.02.2018 | 01.03.2018 | 15.03.2018 | 19.04.2018 | 03.05.2018 |

07.06.2018

donnerstags

11.30 bis 13.00 Uhr

Was ist (gute) Kunst?

Betrachtungen zu aktuellen Ausstellungen und Kunstdiskursen

Gute Kunst hat kein Alter, ob es sich um ein brandneues oder ein historisches Werk handelt, ist nebensächlich, solange nur die Intensität stimmt.

Akademie am Morgen

25.01.2018 | 15.02.2018 | 01.03.2018 | 15.03.2018 | 19.04.2018 | 03.05.2018 |

07.06.2018

donnerstags

11.30 bis 13.00 Uhr

Engel

Boten zwischen Himmel und Erde

Im Seminar sollen die Menge der himmlischen Heerscharen und ihre religionsgeschichtlichen Parallelen in Judentum und Islam beleuchtet werden: Was sind Engel eigentlich von Beruf und was haben sie dabei an?

Allgemeine Bildung

16.02. bis 27.04.2018

9 × freitags 10.30 bis 14.00 Uhr

mit Ausnahme der Schulferien

Ich – Du – Wir

Zwischen Weisheit und Torheit – Tiefenpsychologisch orientiertes TZI-Seminar

Eine neue Generation schickt sich an, die Verantwortung für Frieden und Wohlergehen der Menschheit zu übernehmen – ohne Gott(heit), in einer Atmosphäre der Feindseligkeit.

Theologie / Philosophie

27.02. bis 19.06.2018

11 × dienstags

11.15 bis 12.45 Uhr

Der Weiseste der Weisen

Eine Einführung in die Geschichte der Sokrates-Deutungen

Sokrates und Jesus von Nazareth werden oft verglichen: beide sind Inbegriff des Anstandes und der konsequenten Lebensführung, beide starben infolge eines gewollten Justizirrtums, beide haben keine einzige geschriebene Zeile hinterlassen und dennoch viele Menschen nachhaltig beeindruckt.

Stadtakademie in Gemeinden

28.02.2018 | 07.03.2018

mittwochs

18.00 bis 19.30 Uhr

Kamelhaarmantel und Zeigefinger

Johannes der Täufer in der Malerei

Die Darstellung von Johannes dem Täufer ist eines der häufigsten neutestamentliche Bildmotive.

Kultur

02.03.2018 | 09.03.2018 | 16.03.2018

freitags

11.00 bis 12.30 Uhr

Judith, Judas und der verlorene Sohn

Außenseitergestalten zwischen Skandal und reformatorischem Gnadengedanken

Zwiespältig sind sie alle drei: Judith, Judas und der verlorene Sohn. Wo die Ferne zu Gott droht oder Gnade waltet, wollen wir anhand von Bildkunstwerken untersuchen.

Stadtakademie in Gemeinden

07.03.2018 | 14.03.2018 | 21.03.2018

mittwochs

10.00 bis 11.30 Uhr

Das Nein des Amos

Eine Einführung in das Buch des ersten „Schriftpropheten“

Der Prophet Amos gilt als der Sozialkritiker unter den Propheten des alten Israel. Mit deutlichen Worten legt er den Finger auf die gesellschaftlichen Missstände seiner Zeit, deren Verursachern er im Namen Gottes ein schonungsloses Ende ankündigt.

Stadtakademie in Gemeinden

13.03.2018 | 12.06.2018

dienstags

19.00 bis 21.00 Uhr

Der linke Flügel der Reformation

Andreas Karlstadt und Thomas Müntzer

Zunächst Freund und Mitarbeiter Luthers, gerät Karlstadt (1486 – 1541) zunehmend in den Ruf, zu Bilderstürmerei und zum Radikalismus zu tendieren. Thomas Müntzer (ca. 1489 – 1525) ist stärker als Luther an der Frage der sozialen Konsequenzen der Reformation interessiert.