Profil

Die Evangelische Stadtakademie ist eine Einrichtung kirchlicher Erwachsenenbildung im Herzen Düsseldorfs. Die Akademie versteht sich als offenes Forum, das Begegnungen zwischen Menschen ermöglicht und fördert.

Seminare, Symposien, Workshops zu Fragen der Religion, Kultur und Gesellschaft eröffnen Räume zum Dialog mit den Referentinnen und Referenten verschiedener Fachgebiete. Die Angebote der Akademie für die Stadt sind lebensnah und thematisch aktuell.

In der Tradition protestantischer Bildungsverantwortung will die Stadtakademie vor Ort ihren Beitrag leisten zur Stärkung der individuellen Persönlichkeit. Auch unterstützt und befähigt sie Menschen zur bewussten Gestaltung des öffentlichen Lebens.

Das Team der Evangelischen Stadtakademie Düsseldorf Das Team der Evangelischen Stadtakademie Düsseldorf:
Claudia Nerling, Harald Steffes, Dr. Dietrich Knapp, Dr. Uwe Gerrens, Dr. Gabrielea Köster, Kirsten Lehnhardt

Unsere Arbeitsschwerpunkte sind
Theologie, Philosophie, Religionswissenschaft,
Interreligiöser Dialog, Kultur, Politik,
Naturwissenschaften und Akademie in Kirchengemeinden
 


Hier einige Eindrücke von besonderen Veranstaltungen …

Gert Scobel

Wissenschaftsjournalist Prof. Gert Scobel bei der Semestereröffnung im September 2017

Roland Jahn

Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, bei der Semestereröffnung im Februar 2015

Dr. Navid Kermani

PD Dr. Navid Kermani im Gespräch mit Moderator Philipp Holstein (Rheinische Post)
und dem Publikum bei einer Lesung aus seinem Buch „Große Liebe“ im Dezember 2014

Dr. Dietrich Knapp im Gespräch mit Prof. Christopher Clark

Dr. Dietrich Knapp im Gespräch mit Prof. Christopher Clark (Cambridge) bei der Semestereröffnung im September 2013 (Foto: Dr. Winfrid Halder)

Dr. Gabriela Köster befragt Sieglinde Geisel zu ihrem Buch.

Dr. Gabriela Köster befragt Sieglinde Geisel zu ihrem Buch „Nur im Weltall ist es wirklich still“, Sommerakademie 2010 (Foto: Romano Amend)

Rudolf Wötzel

Rudolf Wötzel, ehemaliger Investmentbanker und zurzeit freier Schriftsteller sowie Gründer einer Wohltätig­keits­organisation, bei der Lesung aus seinem Buch „Über die Berge zu mir selbst“, Sommerakademie 2009
 


Leitbild für das Evangelische Erwachsenenbildungwerk Nordrhein e.V.

„Meister, wir wissen, du bist ein Lehrer, von Gott gekommen.“ (Joh. 3,2)

„Es kann kein Zweifel bestehen, dass der Lebensform des Lehrens und Lernens
das größte Wohlgefallen Gottes gilt.“ (Philipp Melanchthon)


Evangelisch sind wir, indem wir in Bindung an die biblische Tradition und an das Erbe der Reformation lernen, Freiheit zu leben und zu lehren.

Evangelische Erwachsenenbildung hat ihren Ort mitten im Leben von Frauen und Männern, in Familie, Beruf und Gemeinwesen.

Evangelische Bildungsarbeit ermutigt und befähigt Menschen, ihre schöpferischen Möglichkeiten zu nutzen. Sie steht für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung ein.

Evangelische Kirche steht in der Verantwortung, ihren erwachsenen Mitgliedern durch die Bildungsarbeit Möglichkeiten zu bieten, sich mit den Glaubensgrundlagen auseinander zu setzen.

Aufgabe der Evangelischen Erwachsenenbildung ist, darauf zu achten, dass der Mensch im Mittelpunkt aller gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Prozesse steht.

Das Evangelische Erwachsenenbildungswerk Nordrhein integriert die Vielfalt unterschiedlicher Traditionen der Bildungsarbeit in der Evangelischen Kirche im Rheinland. Die Angebote sind offen für alle Menschen, gleich welcher Nationalität oder Religion.