Kultur

07.09.2017 | 14.09.2017 | 21.09.2017 | 28.09.2017 | 05.10.2017 | 12.10.2017 | 19.10.2017 | 09.11.2017 | 16.11.2017 |

23.11.2017

donnerstags 9.30 bis 13.00 Uhr

Zeichnen und Malen vormittags

Ausgehend von gemeinsam besprochenen Themen verwandeln wir Gesehenes und Erlebtes in unsere eigene Bildersprache. Verschiedene Papiere, Kohle, Graphit, Farbstifte, Kreiden, japanische Tusche, Aquarell, Gouache, Acryl-Farben, Collage und Mischtechnik werden uns anregen, mit Farben und Formen zu spielen.

Akademie am Morgen

07.09.2017 | 21.09.2017 | 05.10.2017 | 19.10.2017 | 16.11.2017

donnerstags 9.30 bis 11.00 Uhr

Was ist (gute) Kunst?

Betrachtungen zu aktuellen Ausstellungen und Kunstdiskursen

Gute Kunst hat kein Alter, solange nur die Intensität stimmt. Nach dieser Prämisse wollen wir aktuelle Ausstellungsinhalte (regional und überregional, mit entsprechenden Empfehlungen für den Ausstellungsbesuch) in einen größeren Zusammenhang bringen, unvermutete Brücken schlagen und neue Erkenntnisse und Fragen rund um die bildende Kunst diskutieren.

Akademie am Morgen

07.09.2017 | 21.09.2017 | 05.10.2017 | 19.10.2017 | 16.11.2017

donnerstags 9.30 bis 11.00 Uhr

„als der gallische Hahn krähte“

Heinrich Heine in Paris

Begeistert von der Julirevolution siedelte der deutsche Dichter Heinrich Heine 1831 nach Paris über. „Das wieder jung gewordene Frankreich“ faszinierte ihn und er sah es als seine „pacifike Mission“ an, „die Völker einander näher zu bringen“.

Akademie am Morgen

07.09.2017 | 21.09.2017 | 05.10.2017 | 19.10.2017 | 16.11.2017

donnerstags 11.30 bis 13.00 Uhr

Was ist (gute) Kunst?

Betrachtungen zu aktuellen Ausstellungen und Kunstdiskursen

Gute Kunst hat kein Alter, solange nur die Intensität stimmt. Nach dieser Prämisse wollen wir aktuelle Ausstellungsinhalte (regional und überregional, mit entsprechenden Empfehlungen für den Ausstellungsbesuch) in einen größeren Zusammenhang bringen, unvermutete Brücken schlagen und neue Erkenntnisse und Fragen rund um die bildende Kunst diskutieren.

Akademie am Morgen

07.09.2017 | 21.09.2017 | 05.10.2017 | 19.10.2017 | 16.11.2017

donnerstags 11.30 bis 13.00 Uhr

„als der gallische Hahn krähte“

Heinrich Heine in Paris

Begeistert von der Julirevolution siedelte der deutsche Dichter Heinrich Heine 1831 nach Paris über. „Das wieder jung gewordene Frankreich“ faszinierte ihn und er sah es als seine „pacifike Mission“ an, „die Völker einander näher zu bringen“.

Kultur

07.09.2017 | 14.09.2017 | 21.09.2017 | 28.09.2017 | 05.10.2017 | 12.10.2017 | 19.10.2017 | 09.11.2017 | 16.11.2017 |

23.11.2017

donnerstags 14.30 bis 18.00 Uhr

Zeichnen und Malen nachmittags

Ausgehend von gemeinsam besprochenen Themen verwandeln wir Gesehenes und Erlebtes in unsere eigene Bildersprache. Verschiedene Papiere, Kohle, Graphit, Farbstifte, Kreiden, japanische Tusche, Aquarell, Gouache, Acryl-Farben, Collage und Mischtechnik werden uns anregen, mit Farben und Formen zu spielen.

Stadtakademie in Gemeinden

07.09.2017

Donnerstag 19.00 bis 20.30 Uhr

„Das Wort sie sollen lassen stahn“

Verkündigung in ökumenischer Perspektive

Mit aktuellem Bezug wird ein Blick auf die Verkündigung aus ökumenischer Perspektive geworfen.

Fortbildung / Universität

07.09.2017 | 05.10.2017 | 02.11.2017 | 14.12.2017

donnerstags 19.00 bis 20.30 Uhr

Forschung im Fokus

In dieser Reihe werden unterschiedliche Themen aufgegriffen, die zurzeit in Wissenschaft und Gesellschaft diskutiert werden. Dabei wird auf ansprechende und verständliche Weise Einblick gegeben in die aktuelle Forschung der verschiedenen Fakultäten der Düsseldorfer Universität.

Kultur

08.09.2017

Freitag 10.00 bis 17.30 Uhr

Kunst-Standort Duisburg

Exkursion Museum Lehmbruck und Küppersmühle

Jenseits des Duisburg-Klischees wollen wir den Kunst-Standort an der Ruhr kennenlernen: das Lehmbruck-Museum, die neue Sammlungspräsentation im Erweiterungsbau, den Skulpturen-Garten draußen und das 1999 eröffnete private Museum Küppersmühle.

Allgemeine Bildung

08.09. bis 17.11.2017

9 × freitags 10.30 bis 14.00 Uhr

mit Ausnahme der Schulferien

Ich – Du – Wir

Zwischen Weisheit und Torheit

Eine neue Generation schickt sich an, die Verantwortung für das diesseitige Wohlergehen der Menschheit zu übernehmen.