Theologie / Philosophie

09.09.2017 | 07.10.2017 | 18.11.2017

samstags 10.00 bis 13.00 Uhr

Die gesammelten Werke der christlichen Theologie – leicht gekürzt und handlich portioniert

Auseinandersetzung mit theologischer Literatur

Der Kurs ist eine fortlaufende Veranstaltung zur Vertiefung in und zur Auseinandersetzung mit theologischer Literatur. Was, wie viel und in welchem Tempo gelesen wird, entscheiden die Teilnehmenden gemeinsam im Verlauf des Kurses.

Theologie / Philosophie

11.09. bis 16.10.2017

5 × montags 11.00 bis 12.30 Uhr

Ein frühes Dokument über den Mann aus Nazareth

Eine Einführung in die Logienquelle

Die Verfasser des Matthäus- und des Lukasevangeliums haben neben dem Markusevangelium eine Zusammenstellung von Jesusworten, die sogenannte Logienquelle, benutzt. Im Seminar sollen die Entstehung, die Theologie und ausgewählte Texte behandelt werden.

Theologie / Philosophie

11.09. bis 16.10.2017

5 × montags 18.00 bis 19.30 Uhr

Ein frühes Dokument über den Mann aus Nazareth

Eine Einführung in die Logienquelle

Die Verfasser des Matthäus- und des Lukasevangeliums haben neben dem Markusevangelium eine Zusammenstellung von Jesusworten, die sogenannte Logienquelle, benutzt. Im Seminar sollen die Entstehung, die Theologie und ausgewählte Texte behandelt werden.

Allgemeine Bildung

12.09.2017 | 26.09.2017 | 10.10.2017

dienstags 10.30 bis 14.00 Uhr

Zwischen Weisheit und Torheit in Politik und Gesellschaft

Wir beschäftigen uns mit den verheißungsvollen neuen Ansätzen in unserer Gesellschaft und Politik.

Theologie / Philosophie

12.09. bis 19.12.2017

11 × dienstags 11.15 bis 12.45 Uhr

Wo viel Licht ist, ist viel Schatten

Heikle Themen beim späten Luther

Gravierender als die rhetorische Verpackung sind manche Inhalte beim späten Luther. Wie soll man mit seinen antijudaistischen und antimuslimischen Texten umgehen? Wie ist seine Haltung im Bauernkrieg oder gegenüber Hexen zu bewerten?

Theologie / Philosophie

12.09. bis 28.11.2017

9 × dienstags 17.00 bis 18.30 Uhr

Von Sara bis Ruth

Frauengestalten im Alten Testament

In den Erzählungen des patriarchalisch geprägten Israel standen meist Männer im Vordergrund. Es hat aber auch eine große Anzahl von wichtigen Frauengestalten gegeben. Im Seminar sollen die entsprechenden Erzählungen des Alten Testaments übersetzt und ausgelegt werden. Hebräischkenntnisse sind erforderlich.

Theologie / Philosophie

12.09. bis 28.11.2017

9 × dienstags 18.30 bis 20.00 Uhr

Tora und Propheten im Original

Einführung in die hebräische Sprache II (Althebräisch)

Der Kurs wendet sich an Teilnehmende, die bereits grundlegende Kenntnisse des Althebräischen erworben haben. Ziel ist es, tieferen Einblick in die Sprache des alten Israel und in die Welt des Alten Testaments zu bekommen.

Theologie / Philosophie

12.09.2017

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Mit brennender Leidenschaft für die Reformation der Kirche

Jan Hus und das Konstanzer Konzil

„Heute bratet ihr eine Gans, aber aus der Asche wird ein Schwan auferstehen“. Das soll Jan Hus 1415 auf dem Scheiterhaufen gesagt haben, bevor seine Ideen zu einer Reformation der Kirche buchstäblich in Flammen aufgingen.

Kultur

13.09.2017 | 11.10.2017 | 15.11.2017

mittwochs 18.00 bis 19.30 Uhr

Literatur im Gespräch

„Literatur im Gespräch“ lädt alle literarisch Interessierten ein, die gerne deutsche und internationale Texte lesen und mit anderen diskutieren möchten.

Kultur

13.09.2017

Mittwoch 20.00 bis 21.30 Uhr

„auf der suche nach dem licht“

Dichterlesung

SAID schreibt auf Deutsch im Bewusstsein seiner iranischen Herkunft und geistigen Tradition und nimmt Anspielungen auf den Koran in seine Texte auf. Mit seinem von keiner Konvention gestörten Blick auf die Welt belebt er das Gewohnte neu.