Interreligiöser Dialog

18.10.2017

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

Die gescheiterte Reformation im Islam und der Protestantismus

Immer wieder wird die Forderung nach einer Reformation im Islam laut. Doch was wäre, wenn sich der Islam genau jetzt inmitten einer Reformation befände?

Interreligiöser Dialog

19.10.2017

Donnerstag 18.00 bis 19.30 Uhr

Die Tora als heilige Schrift der Juden

Wir werden die verschiedenen Wege zum Verständnis der Tora, untersuchen: als Hebräische Bibel selbst, nach rabbinischer Vorstellung als reicher Schatz von Lehren und Werten und als Herausforderung für die Juden, um ihre Bedeutung für sie selbst und die moderne Gesellschaft zu verstehen.

Fortbildung / Universität

28.10. bis 09.12.2017

4 × samstags 9.30 bis 17.30 Uhr

„Laien-Uni Theologie“

Studiengang März 2017 – Februar 2020

Die Laien-Uni vermittelt in drei Jahren (sechs Semestern) einen Überblick über theologische Basisdisziplinen wie Altes und Neues Testament, Kirchengeschichte und Systematische Theologie.

Theologie / Philosophie

06.11.2017 | 13.11.2017 | 20.11.2017 | 27.11.2017

montags 11.00 bis 12.30 Uhr

Gottes Zorn und Gottes Güte

Eine Annäherung

Im Alten Testament ist einerseits von Gottes Liebe, andererseits aber auch immer wieder von Gottes Zorn die Rede. Im Seminar sollen beide Aussagen im Einzelnen untersucht und nach ihrer eigentlichen Intention befragt werden.

Theologie / Philosophie

06.11.2017 | 13.11.2017 | 20.11.2017 | 27.11.2017

montags 18.00 bis 19.30 Uhr

Gottes Zorn und Gottes Güte

Eine Annäherung

Im Alten Testament ist einerseits von Gottes Liebe, andererseits aber auch immer wieder von Gottes Zorn die Rede. Im Seminar sollen beide Aussagen im Einzelnen untersucht und nach ihrer eigentlichen Intention befragt werden.

Kultur

07.11.2017

Dienstag 18.00 bis 19.30 Uhr

„Brennendes Pergament, aber die Buchstaben fliegen empor“ (Rabbi Chanina)

Von Bücherfeinden, verbotenen Büchern und der Macht des geschriebenen Wortes

Machthaber aller Zeiten, Kulturen und Religionen fürchten wie keine andere menschliche Erfindung die Macht des geschriebenen Wortes. Die Büchervernichter erliegen der Illusion, dass sie mit ihrem Tun die Geschichte abschaffen und die Vergangenheit auslöschen können.

Interreligiöser Dialog

08.11.2017

Mittwoch 19.00 bis 21.15 Uhr

Reformation und Islam

Der Islam beschäftigt uns heute sehr und gerade theologisch suchen wir nach einer Einordnung. Auch die Reformatoren wussten um den Islam und setzten sich mit ihm auseinander. Welche Sichtweisen sie auf Koran und Islam hatten und was davon heute wichtig ist, soll vorgestellt und diskutiert werden.

Theologie / Philosophie

09.11.2017

Donnerstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Israels poetische Antwort an Gott – die Psalmen

Psalmen sind Gebete Israels. Klage und Dank, Verzweiflung und Vertrauen. Jürgen Ebach fragt nach der Theologie der Psalmen und danach, welche Gebets- und Denkräume sie eröffnen.

Stadtakademie in Gemeinden

10.11.2017 | 17.11.2017 | 24.11.2017

freitags 10.00 bis 11.30 Uhr

Die Reformation vor der Reformation

Jan Hus: Weg – Werk – Wirkung

Was hat es auf sich mit jenem Glaubenssucher, der im Jahr 1415 als Ketzer und Bauernopfer auf dem Konstanzer Konzil verbrannt wurde?

Kultur

10.11.2017 | 17.11.2017

freitags 16.00 bis 17.45 Uhr

Dada

Stationen der ersten Anti-Kunst-Bewegung

Aus Protest gegen den Ersten Weltkrieg tun sich einige Kunstschaffende in Zürich zusammen und eröffnen dort 1916 das Cabaret Voltaire. Ihr kreatives Handeln richtet sich gegen die Kunst als solche – und doch trägt die Anti-Kunst Dadas das Verneinte in sich.