Kultur

13.08.2024

Dienstag 16.00 bis 18.00 Uhr

Der Friedhof ist ein Ort des Lebens

Besuch des Unterbarmer Friedhofs in Wuppertal

Ein Friedhof spiegelt das Leben der Menschen einer Stadt wider, die sozialen Verhältnisse und ihr religiöses Denken. Dies gilt ganz besonders für den 1822 gegründeten Friedhof der Kirchengemeinde Unterbarmen.

Akademie am Morgen

22.08.2024 | 12.09.2024 | 26.09.2024 | 31.10.2024 | 14.11.2024 | 28.11.2024

donnerstags 11.30 bis 13.00 Uhr

Apokalyptik

Zwischen Hoffnung und Weltuntergang

Präsenz-Veranstaltung

Die Apokalypse als Offenbarung – z.B. in der Offenbarung des Johannes – diente als hoffnungsgebende Vision, die Gegenwart deuten sollte. Schrecken und Unglück dienen der Befreiung durch Gott.

Akademie am Morgen

05.09.2024 | 19.09.2024 | 10.10.2024 | 24.10.2024 | 07.11.2024 | 05.12.2024

donnerstags 09.30 bis 11.00 Uhr

Die Jungfer Europa ist verlobt

Literatur und Utopie

Präsenz-Veranstaltung

Im Jahr der Europawahl wollen wir den utopischen Spuren der Literatur weiter folgen und nach dem europäischen Traum fragen. Wie vermag es Literatur, uns anzuregen, uns Hoffnung zu vermitteln und uns neue Denk-Räume zu eröffnen?

Akademie am Morgen

05.09.2024 | 19.09.2024 | 10.10.2024 | 24.10.2024 | 07.11.2024 | 05.12.2024

donnerstags 09.30 bis 11.00 Uhr

überSehen

Vom Kleinen zum Bemerkenswerten

Online-Veranstaltung

Das Kleine, leicht zu Übersehende, das durch die Linse der Kamera entdeckt wird, entfaltet sich in der Fotokunst immer wieder zum großen Motiv, erlangt durch künstlerische Bearbeitung und Bewertung mitunter neue, umfangreichere Bedeutungen.

Interreligiöser Dialog

05.09.2024

Donnerstag 18.00 bis 19.30 Uhr

Mit der Tora durch das Jahr

Eine lebensnahe Auslegung der Parschiot

Sie sind der Herzschlag des jüdischen religiösen In-der-Welt-Seins: In den 54 Wochenabschnitten, den Parschiot, liest jede jüdische Gemeinde im Laufe eines Jahres die ganze Tora im Gottesdienst.

Geschichte / Politik

25.09.2024

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

Als Hitler den Ersten Weltkrieg gewann

Die Nazis und die Deutschen 1921 – 1940

Hitler versprach nicht allein, den „Schandfrieden“ von Versailles zu tilgen und Deutschland zu alter und neuer Größe zu führen, sondern auch, das Trauma der Niederlage von 1918 zu ‚bewältigen‘.

Theologie / Philosophie

30.09.2024 | 21.10.2024 | 18.11.2024 | 09.12.2024

montags 18.00 bis 19.30 Uhr

Was ist eigentlich evangelisch?

Nachdenken über ein konfessionelles ­Selbstverständnis

Anhand ausgewählter „klassischer“ evangelischer Themen werden die grundlegenden Erkenntnisse der Reformation in gemein­verständ­licher Form behandelt und auf ihre heutige persönliche, kirchliche und gesellschaftliche ­Bedeutung hin befragt.

Geschichte / Politik

07.10.2024

Montag 18.00 bis 19.30 Uhr

Die innerisraelischen Konflikte spitzen sich zu

Israels Demokratie in der Krise?

Israel besitzt keine dem Grundgesetz vergleichbare Verfassung. Durch die sogenannte Justizreform versucht Netanyahu, die Gewaltenteilung einzuschränken.

Interreligiöser Dialog

10.10.2024

Donnerstag 18.00 bis 19.30 Uhr

Rumi – Der Schatz unter den Ruinen

Der Schriftsteller Marian Brehmer erzählt von ­einer außergewöhnlichen Reise. Seine Liebe zur islamischen Mystik und zum Werk von Dschalaluddin Rumi ließ ihn über einen Zeitraum von zwölf Jahren die Lebensstationen des großen ­islamischen Mystikers bereisen.

Geschichte / Politik

22.10.2024

Dienstag 18.30 bis 20.00 Uhr

Die Russisch-Orthodoxe Kirche und die Moderne

Die derzeitigen Äußerungen aus der Russisch-Orthodoxen Kirche zu der Moderne und ihren Entwicklungen, die Abgrenzung gegen „den Westen“ und „Europa“ stehen quer zu allem, was die westliche Öffentlichkeit versteht.