Kultur

27.10.2024

Sonntag 17.00 bis 18.30 Uhr

Hier stehe ich, ich kann auch anders

Wenig erbauliches Kabarett aus Kirche und anderen Realsatiren

Okko Herlyns Kabarett lebt aus einer fast schon schmerzhaft genauen Wahrnehmung von Menschen in Kirche und anderswo, meist mitten auf der gefährlichen Grenze zwischen Gemütvollem und Abgründigem.

Theologie / Philosophie

29.10.2024

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Kirche und Staat

Überlegungen zu einem heiklen Verhältnis

Das Verhältnis von Religion und Politik ist spannend. Der neue Beauftragte der Evangelischen Kirchen bei Landesregierung und Landtag NRW berichtet aus den aktuellen Herausforderungen der Arbeit des Evangelischen Büros als Schnittstelle zwischen den Landeskirchen und der Landespolitik.

Theologie / Philosophie

07.11.2024

Donnerstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Katastrophenprophet auf Engelsflügeln

Elias

Der biblische Prophet Elias machte sich unbeliebt, indem er eine große Dürre ankündigte und mit Königin Isebel und ihren Baalspriestern stritt. Er floh in die Wüste und wurde auf wunderbare Weise von einem Raben gerettet.

Theologie / Philosophie

21.11.2024

Donnerstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Das Geheimnis des Tempelbergs

Hybrid-Veranstaltung

Der Tempelberg in Jerusalem – heute eine 14 Hektar große, freie Fläche mit einer fast 20 Meter hohen Umfassungsmauer, die noch viel tiefer in die Erde reicht, ist einer der umstrittens­ten Stätten der Welt.

Kultur

25.11.2024

Montag 18.30 bis 20.00 Uhr

Wenn die Boomer älter werden

Engagiert älter werden wie man möchte

Älterwerden ist für die meisten eine Herausforderung. Worin diese bestehen kann und wie man die neuen Chancen und Freiheiten entdeckt, die mit diesem Lebensabschnitt verbunden sind, davon erzählt Gabriela Köster.

Geschichte / Politik

26.11.2024

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Die zerrissenen Staaten von Amerika

Alte Mythen und neue Werte – ein Land kämpft um seine Identität

Wie die Wahlen ausgehen würden, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest, auch wenn als gesichert gilt, dass die Deutschen gerne mitwählen würden.