Kurs 88
Theologie / Philosophie

25.09.2020

Freitag 11.00 bis 12.30 Uhr

An den christlichen Adel Deutscher Nation

Luthers Mobilisierung der Massen

Vortrag

Im Jahr 1520 steht die Reformation am entscheidenden Punkt. Nachdem sich die politische Großwetterlage geklärt hat, kommt nun der Prozess gegen Luther richtig in Gang. Bevor sich im Frühjahr 1521 auf dem Wormser Reichstag alles entscheidet, wird in den Monaten zuvor diplomatisch und theologisch heftig gerungen. Ist eine Teilung der Kirche noch abwendbar?

In diesem Zusammenhang entstehen einige Schriften Luthers. Man ist geneigt zu sagen: ­seine Meisterwerke. Diese Meisterwerke werden nun 500 Jahre alt. Die Stadtakademie widmet ihnen vier Veranstaltungen. In einem Vortrag wird Professorin Athina Lexutt die beiden ersten Schriften dieses Zyklus würdigen. Die drei großen Schriften des Herbstes werden in Einzelseminaren besprochen.

Den Auftakt dazu macht Luthers Adelsschrift. „An den christlichen Adel Deutscher Nation“ ist sicherlich ein Geniestreich politischer Publizistik. Der Reformator verbindet eine scharfe Kritik an den herrschenden Zuständen mit konkreten Reformvorschlägen. Vor allem gelingt es ihm, den Adel (und letztlich breite Kreise der Bevölkerung jenseits des Klerus) zum Einschreiten zu motivieren. Der Adel leidet zum Teil genauso wie die Reformation unter den Bevormundungsversuchen von Kaiser und Papst.

Bitte beachten Sie auch die ergänzenden ­Veranstaltungen (Kurs 91, Kurs 96 und Kurs 97)

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Leitung

Harald Steffes, Studienleiter

Anmeldeformular

Geben Sie bitte Ihre Strasse ein.
Geben Sie bitte hier die Strassennummer ein.
Geben Sie bitte hier Ihre PLZ ein.
Geben Sie bitte hier den Ort ein.