Kurs 144
Kultur

10.09.2019

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

An der Zinne und unter der Linde

Frauen in der Liebeslyrik des Mittelalters

Vortrag

Von Gleichberechtigung kann im Mittelalter bekanntlich keine Rede sein, dennoch schwören die Minnesänger ihrer auserwählten Dame ewige Treue und Ergebenheit und das, obwohl die Aussichten auf Erhörung in den Werbungskanzonen düster sind. Aber es gibt keineswegs nur Lieder, in denen es bei sehnsuchtsvollen Worten und Blicken bleibt. Zum Beispiel im berühmten Lindenlied Walthers von der Vogelweide schlüpft dieser in die Rolle einer Frau, die von einer beglückenden Liebesbegegnung in der freien Natur schwärmt. Der Vortrag lädt ein zur gemeinsamen Tour durch die mittelalterliche Liebeslyrik mit ihren Paradoxien und den unterschiedlichen Rollen, die Frauen darin spielen.

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Referent/in

Dr. Tanja Mattern, Germanistin, Düsseldorf

Leitung

Harald Steffes, Studienleiter

Teilnahmebeitrag
7 €