Kurs 1000
Interreligiöser Dialog

18.09.2019

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

Antisemitismus heute – was hat sich verändert?

Vortrag

Die Antisemitismusbeauftragte für NRW Sabine Leutheusser-Schnarrenberger warnt vor der zunehmenden Judenfeindlichkeit im Land. „Mich treibt um, dass wir heute wieder eine Entwicklung haben, die ich mir nie vorstellen konnte. Jude ist wieder zu einem Schimpfwort geworden“, sagt sie im Interview. Die Zahl der antisemitischen Straftaten ist im größten deutschen Bundesland um neun Prozent auf 324 im Vorjahr gestiegen, jüdische Jugendliche trauen sich nicht mehr mit Kippa auf die Straße zu gehen.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger wird in ihrem Vortrag die aktuelle Situation analysieren und von den Herausforderungen ihrer Arbeit und geplanten Projekten berichten.

Veranstaltungsort

Palais Wittgenstein, Bilker Straße 7 – 9, Düsseldorf

Kooperationspartner

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und Respekt und Mut/Düsseldorfer Appell

Referent/in

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Antisemitismusbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen und Bundesministerin a.D., Tutzing

Leitung

- Andrea Sonnen

- Dr. Dietrich Knapp

- Volker Neupert