Kurs 20
Theologie / Philosophie

08.05. bis 19.06.2019

7 × mittwochs 18.00 bis 19.30 Uhr

Bei Adam und Eva anfangen …

Ein alter Mythos lebt – Vortragsreihe

Seminar

Die Erzählung von Adam und Eva ist einer der bekanntesten biblischen Texte und ist daher zu Recht als Weltliteratur bezeichnet worden. Wie kaum eine andere Erzählung der Bibel hat sie eine überaus vielfältige Wirkungsgeschichte gehabt – in der Theologie, der Literatur, der Kunst, der Musik bis hin zur modernen Werbung. Dieser Mythos aus dem alten Israel lebt also, bis zum heutigen Tag. Sein Ziel: dem Menschen zu helfen, sich selbst, das Leben und die Welt besser zu verstehen. In sieben unterschiedlichen thematischen Zugängen werden eine Theologin und sechs Theologen des ASG-Bildungsforums und der Evangelischen Stadtakademie in dem Seminar zeigen, wie der Mythos immer wieder aufgenommen und neu ausgelegt worden ist. Dabei ist mit manchen Überraschungen zu rechnen.

08.05.2019 | Was niemals geschah, aber immer ist
Eine bibelwissenschaftliche Analyse der mythischen Paradieserzählung
Referent: Dr. Dietrich Knapp, Akademieleiter

15.05.2019 |Vom Zauber des Anfangs

Das erste Menschenpaar – eine kultur- und religionsgeschichtliche Erkundung

Referent: Joachim Pfeiffer, Studienleiter, ASG-Bildungsforum

22.05.2019 |„Solches dünkt die Vernunft sehr närrisch sein, wie doch ein einziges Gewächs so schädlich habe sein können“
Beobachtungen zur Genesisauslegung bei Luther und Calvin
Referent: Harald Steffes, Studienleiter

27.05.2019 |Besuch der Bürgerbühne „Eva und Adam“
(siehe Kurs 67)

29.05.2019 | „Nicht Adam wurde verführt, sondern die Frau ließ sich verführen“
Adam und Eva unter Gender-Perspektiven
Referent: Dr. Uwe Gerrens, Studienleiter

05.06.2019 |Sünde und Trennung
Vom Mythos zur Ökumene
Referent: Dr. Tim Lindfeld, Leiter ASG-Bildungsforum

12.06.2019 |Adam, Eva, Feigenblatt, Obst, Rippen und wem die Schlange ähnlich sieht
Ein alter Mythos in der Malerei
Referentin: Dr. Gabriela Köster, Studienleiterin

19.06.2019 |Zwischen Michael und Luzifer
Eva-Inkarnationen in Karlheinz Stockhausens Opernzyklus LICHT – Die sieben Tage der Woche
Referent: Dr. Georg Henkel, Studienleiter, ASG-Bildungsforum

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Leitung

- Dr. Dietrich Knapp

- Dr. Tim Lindfeld