Kurs 156
Kultur

26.11.2019

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

„Brücke und Brunnen“

200 Jahre Johann Wolfgang von Goethe: „West-östlicher Divan“

Vortrag

1819 erschien Goethes alterslyrisches Werk über die orientalische, insbesondere persische Kultur, heute als Anleitung zu einem Gegensätze verbindenden Dialog lesbar. Angeregt durch die Gedichtsammlung des persischen Sängers Mahomed Schemseddin Hafis (1326 – 1390) entstand der aus zwölf Büchern bestehende große Gedichtzyklus Goethes. In einem einführenden Vortrag wird die Entstehungsgeschichte des „Divan“ erläutert. Der lyrische Kosmos des Gesamtwerks wird an einzelnen Textbeispielen vorgestellt. Repräsentative Gedichte werden gemeinsam gelesen und interpretiert. Artikel aus den beigefügten „Noten und Abhandlungen“ dienen der inhaltlichen Vertiefung. Mit dem „West-östlichen Divan“ begründet Goethe den deutschen Orientalismus.

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Referent/in

Dr. Heike Spies, Germanistin, Goethe-Museum, Düsseldorf

Leitung

Harald Steffes, Studienleiter

Teilnahmebeitrag
7 €