Kurs 20
Interreligiöser Dialog

13.01.2021

Mittwoch 18.00 bis 20.15 Uhr

Online-Veranstaltung

Die Shoah und der Weltkirchenrat

Recherchen zu einem vernachlässigten Thema

Online-Kurs

Der 1938 ernannte „Vorläufige Ausschuss“ 
des offiziell erst 1948 gegründeten Genfer Welt­kirchenrates wirkte im Zweiten Weltkrieg in ­einer von faschistischen Staaten umgebenen demokratischen Insel. Trotz erschwerter Kommunikationsbedingungen, Postkontrollen für ein- und ausgehende Post und Kriegszensur 
für die Schweizer Presse erfuhr man (unter ­anderem über Dietrich Bonhoeffer) von den ­Deportationen der Juden in Deutschland und gab das anonymisiert über geheimdienstliche Kanäle an die Anglikaner in London weiter. ­Deren Bischöfe forderten in der Öffentlichkeit und im Oberhaus jüdische Flüchtlinge, min­destens einige Kinder aus Vichy-Frankreich 
zu ­retten. Auch ein gemein­samer Appell von ­Weltkirchenrat und jüdischem Weltkongress ver­puffte.

Begrenzte Teilnehmerzahl. 
Anmeldung erforderlich

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Kooperationspartner

Gesellschaft für ­Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Referent/in

Dr. Uwe Gerrens, Studienleiter

Leitung

- Dr. Uwe Gerrens

- Andrea Sonnen

Anmeldeformular

Geben Sie bitte Ihre Strasse ein.
Geben Sie bitte hier die Strassennummer ein.
Geben Sie bitte hier Ihre PLZ ein.
Geben Sie bitte hier den Ort ein.