Kurs 122
Theologie / Philosophie

10.12.2019

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Die umstrittene Religiosität Friedrich Heinrich Jacobis

Oder: der Philosoph aus dem Malkasten

Diskussion/Kolloquium

Podiumsgespräch anlässlich des 200. Todestages des bedeutendsten Düsseldorfer Philosophen

Die Philosophie des Deutschen Idealismus – von Lessing über Kant bis Hegel – ist ohne die prozesshaft entwickelte Auseinandersetzung mit dem von Jacobi erneuerten Pantheismus Spinozas nicht zu denken. Dessen Voraussetzungslosigkeit beschreibt er als Nihilismus und stellt ihm darum eine freie Philosophie der ahnenden Intuition entgegen. Den 1743 in Düsseldorf geborenen, durch Persönlichkeit, Gespräch und Briefwechsel faszinierenden Kaufmannssohn macht Heine in seiner Religions- und Philosophiegeschichte polemisch zum Gegner der Vernunft und nennt ihn eine „greinende Marketenderin der Glaubensarmee“.

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Referent/in

- Prof. Dr. Volkmar Hansen, Germanist und Historiker, Düsseldorf

- Harald Steffes, Theologe

Teilnahmebeitrag
7 €
Reihe
Zwei Sessel ein Thema