Kurs 115
Geschichte / Politik

20.10.2020

Dienstag 19.00 bis 21.15 Uhr

Die Vertrauensfrage

Für eine neue Politik des Zusammenhalts

Vortrag

Vielfach ist die Rede davon, der soziale Zusammenhalt in Deutschland sei am Bröckeln – Überzeugungen, Werte und Ziele der verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen drifteten immer weiter auseinander. Regelmäßig wird daher ein Wir-Gefühl beschworen, das neue Bande zwischen den Menschen herstellen soll.

Im Rahmen ihrer Forschung hat Jutta Allmendinger tatsächlich ein solches Wir-Gefühl beobachtet, allerdings beschränkt es sich meist nur auf das engere Umfeld von Familie und Freunden. Dieses „Wir“ ist allzu überschaubar. Der „Kitt“, der die Gesellschaft im Großen zusammenhält, muss daher etwas anderes sein: Vertrauen auch und gerade in all die Menschen, die man nicht kennt. Wo und wie aber lässt sich dieses Vertrauen gewinnen?

Begrenzte Teilnehmerzahl,
Anmeldung bei der VHS erforderlich,
Telefon 0211 / 899-41 50

Veranstaltungsort

Volkshochschule Düsseldorf, Bertha-von-Suttner-Platz 1, Düsseldorf

Kooperationspartner

Volkshochschule Düsseldorf und ASG-Bildungsforum

Referent/in

Prof. Dr. Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung, Mitglied des Herausgeberrates der ZEIT, Berlin

Leitung

- Dr. Dietrich Knapp

- Simone Bruns

- Ludger Greulich

Teilnahmebeitrag
7 € im Vorverkauf / 8 € an der Abendkasse
Reihe
bildung hoch drei