Kurs 116
Theologie / Philosophie

22.11.2019 | 29.11.2019

freitags 11.00 bis 12.30 Uhr

Ein Intellektueller im falschen Jahrhundert

Die zu modernen Ansichten des Sebastian Franck zur Zeit der Reformation

Seminar

Nachdem er selbst 1528 auf ein kirchliches Amt verzichtet, widmet er sich ganz seiner Schriftstellerei: Sebastian Franck (1499 – 1542) ist unter anderem Verfasser einer Weltchronik, in der er die kirchliche und die weltliche Obrigkeit scharf kritisiert, vor allem die Verbindung von Kirche und Staat. Seine Unparteilichkeit lässt ihn jede Form des Nationalismus zurückweisen. Zu klar, zu begründet und zu publikumswirksam agiert dieser radikale Reformator, als dass er ohne Schreibverbot und Zensur, ohne Verhaftungen und Ausweisungen davon gekommen wäre.

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Leitung

Harald Steffes, Studienleiter