Kurs 91
Theologie / Philosophie

28.10.2020

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

Forgotten Books

Zwei unterschätzte Hauptwerke Luthers aus dem Epochenjahr 1520

Vortrag

Luther konnte es sich eigentlich ausrechnen. Seit 1517 hatte er alles getan, um sich den Zorn Roms zuzuziehen, und jetzt, nach der Kaiserwahl 1519 und dem Ende diplomatischer Rücksichtnahmen, wurden die kontrovers­theolo­gischen Messer neu gewetzt und das Holz für den Scheiterhaufen schon gesammelt. Aber ­anstatt reumütig um Verschonung zu betteln, schrieb sich Luther die Finger wund und hinterließ der Welt so etwas wie sein theologisches Testament.

Zwei der Schriften des weichen­stellenden Jahres 1520 sind dabei ein wenig in Vergessenheit geraten, die es aber so in sich haben, dass sich eine genauere Betrachtung lohnt: „Vom Papsttum zu Rom“ und „Von den guten Werken“. Wer wissen will, was Protestantismus seinem Wesen nach ist, und wer die Fundamente evangelischer Lebensweise kennen lernen will, der sollte diesen Vortrag nicht verpassen!

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Referent/in

Prof. Dr. Athina Lexutt, Kirchenhistorikerin, Gießen

Leitung

Harald Steffes, Studienleiter

Teilnahmebeitrag
7 €

Anmeldeformular

Geben Sie bitte Ihre Strasse ein.
Geben Sie bitte hier die Strassennummer ein.
Geben Sie bitte hier Ihre PLZ ein.
Geben Sie bitte hier den Ort ein.