Kurs 103
Theologie / Philosophie

11.09.2019

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

Ist Altern eine Krankheit?

Podiumsdiskussion

Diskussion/Kolloquium

Bedeutende Bereiche medizinischer Forschung beschäftigen sich intensiv damit, Medikamente gegen Alterungsprozesse zu entwickeln. Doch ist das Altern „therapierbar“ oder ist Altern ein natürlicher Vorgang? Werden nun alte Menschen direkt als krank definiert? Damit würde Altern vor allem auf den körperlichen Verfall reduziert. Die in vielen Kulturen geschätzten besonderen Qualitäten von älteren Menschen wie Lebenserfahrung, Geduld, Weitsicht, Wissensschatz würden an Bedeutung verlieren.

Zwei Kurzvorträge sowie ein Podium beleuchten das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven. Ein/e Journalist/in wird den Abend moderieren und das Publikum mit seinen Fragen und Beiträgen beteiligen.

Schirmherrschaft: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Veranstaltungsort

Haus der Universität, Schadowplatz 14, Düsseldorf

Kooperationspartner

Klinisches Ethikkomitee am Universitätsklinikum Düsseldorf und
Ethikkommission an der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität

Referent/in

diverse