Kurs 176
Stadtakademie in Gemeinden

05.11.2019

Dienstag 19.00 bis 21.00 Uhr

Karl Barth, die Juden und die Nazis

Theologische Grundentscheidungen 1932 – 1935

Vortrag

Seine durch Calvin geprägte Theologie des ungekündigten Bundes zwischen Gott und Israel sensibilisiert Karl Barth für die bleibende Bedeutung des Judentums für die christliche Theologie. Aber es gibt noch andere Gründe, warum Barth spätestens ab 1932 als einer der wenigen die mit dem Nationalsozialismus verbundenen Gefahren erkennt und benennt.

Veranstaltungsort

Gemeindehaus der Heilig-Geist-Kirche, Südallee 98, Düsseldorf

Kooperationspartner

Evangelische Kirchengemeinde Urdenbach

Referent/in

Harald Steffes, Theologe