Kurs 116
Interreligiöser Dialog

29.11.2018

Donnerstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Qumran

Neue Perspektiven auf das antike Judentum und das Urchristentum

Vortrag

Die Entdeckung der größten erhaltenen antiken religiösen Bibliothek in Qumran 1947 hat unsere Sicht auf die Entwicklung des antiken Judentums und Christentums grundlegend verändert. In den letzten Jahren ist verstärkt die Vielfalt der Texte in den Vordergrund gerückt, die Rückschlüsse zur Überlieferung und Auslegung der Hebräischen Bibel, zur Liturgie der ältesten Wortgottesdienste, zu magischen und mystischen Vorstellungen erlauben, die weit über die Lebensweise einer außergewöhnlichen Gruppe, der Essener, hinausgehen.

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Kooperationspartner

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Referent/in

Prof. Dr. Daniel Stökl Ben Ezra,

Religionswissenschaftler, Judaist und Theologe, Paris/Aix-en-Provence

Leitung

- Dr. Dietrich Knapp

- Andrea Sonnen

Teilnahmebeitrag
7 €