Kurs 108
Interreligiöser Dialog

04.11.2020

Mittwoch 18.00 bis 19.30 Uhr

Wer anders als der, der das Glück hatte, an Auschwitz vorbeizukommen …

Josef Neuberger – Zionist, Jurist, Politiker

Vortrag

Der aus einer ostjüdischen Familie stammende Josef Neuberger (1902 – 1977) kam 1914 nach Düsseldorf, schloss sich als junger Mann der ­jüdisch-sozialdemokratischen Poale Zion an, in der er eine führende Rolle im Rheinland spielte. Nach Jurastudium und Promotion ließ er sich ab 1932 als Anwalt in Düsseldorf nieder. Während des Novemberpogroms 1938 wurde er schwer misshandelt, floh nach Palästina, wo er nicht ­reüssieren konnte, um sich dann 1952 wieder in Düsseldorf niederzulassen. 1966 wurde der glänzende Jurist Neuberger, der sich als Opfer­anwalt und Kämpfer für die Wiedergutmachung einen Namen gemacht hatte, Justiz­minister des Landes NRW.

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Kooperationspartner

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Referent/in

PD Dr. Ludger Joseph Heid, Historiker, Literaturwissenschaftler und Publizist, Duisburg

Leitung

- Dr. Dietrich Knapp

- Andrea Sonnen

Teilnahmebeitrag
7 €

Anmeldeformular

Geben Sie bitte Ihre Strasse ein.
Geben Sie bitte hier die Strassennummer ein.
Geben Sie bitte hier Ihre PLZ ein.
Geben Sie bitte hier den Ort ein.