Kurs 54
Kultur

12.02.2019

Dienstag 18.00 bis 19.30 Uhr

Wie Aschenputtel ins Märchen kam

Neues aus der Märchenforschung

Vortrag

Märchenforschung gehört zur Erzählforschung. Die Weitergabe von Märchen bietet im Kommunikationsprozess einen Erkenntnisgewinn, durch den der „homo sapiens“ sich zum „homo narrans“, einem produktiven literarischen Wesen entwickelte. Bis heute schlagen Märchen uns in ihren Bann. Moderne Märchen in Funk, Fernsehen und Videospielen erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie schöpfen aus den Sagen und Mythen der Völker, aber auch aus den Märchen und Kunstmärchen, die in der Romantik gesammelt und geschrieben wurden. Im Märchen lösen Protagonisten sich aus der Profanwelt und treten mit Wesen des magischen Reiches in Verbindung. Märchen haben weltweit Ähnlichkeiten wie die weltumspannende Geschichte eines der Grimm-Märchen zeigt: „Aschenputtel“.

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Referent/in

Elisabeth Esch, Germanistin, Düsseldorf

Leitung

Dr. Gabriela Köster, Studienleiterin

Teilnahmebeitrag
7 €