Geschichte / Politik

09.09. bis 09.12.2019

7 × montags 16.30 bis 18.00 Uhr

Publius Vergilius Maro, Aeneis

Latein – zum Leben erweckt (Lesekreis Latein)

Mit seinem Epos „Aeneis“ schildert der Dichter und Epiker Vergil in zwölf Büchern die Flucht des Aeneas aus dem brennenden Troja und daran anschließend dessen Irrfahrten, die ihn schließlich nach Latium führen, wo er zum Stammvater der Römer wird.

Geschichte / Politik

14.10.2019

Montag 18.00 bis 19.30 Uhr

Regieren – Innenansichten der Politik

Bildung hoch drei

Thomas de Maizière, Bundesminister in drei Regierungskoalitionen sowie Minister und Staatssekretär auf Landesebene, liefert in seinem neuen Buch „Regieren. Innenansichten der Politik“ einen eindrucksvollen Werkstattbericht über seine Arbeit im Speziellen, aber auch über den Regierungsalltag im Allgemeinen.

Geschichte / Politik

28.10.2019

Montag 19.00 bis 21.15 Uhr

Marion Dönhoff: Die Gräfin, ihre Freunde und das andere Deutschland

Eine ostpreußische adlige Gutsherrin wird zur maßgeblichen Repräsentantin bundesdeutschen Bildungsbürgertums. Eine Ausnahmefrau setzt sich als Redakteurin und Herausgeberin der ZEIT durch gegen eine Reihe machtbewusster Männer.

Geschichte / Politik

29.10.2019

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Wann ist die Maschine schlauer als der Mensch?

Künstliche Intelligenz

Es gibt Vorhersagen der Zukunft, dass der Mensch philosophierend durch die Gegend wandelt und die Roboter sich um alles andere kümmern, wie früher die Sklaven.

Geschichte / Politik

06.11.2019

Mittwoch 19.00 bis 21.15 Uhr

Demokratie

Die Erfindung einer Staatsform im antiken Athen

„Herrschaft des Volkes“: Im 5. Jahrhundert vor Christus war das ein mutiges, unerprobtes Experiment, ein „Neuanfang der Weltgeschichte“ mit einem bemerkenswerten Maß an Teilhabe der Bürger.

Geschichte / Politik

13.11.2019

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

„Nicht die üblichen Verdächtigen“

Lebensbilder des Rheinischen Protestantismus

Aus den inzwischen in zweiter Auflage erschienenen „100 Lebensbildern des Rheinischen Protestantismus im zwanzigsten Jahrhundert“ stellt der Chefarchivar der Evangelischen Kirche im Rheinland eine kleine Auswahl vor, andere, als Sie vielleicht erwartet hätten.

Geschichte / Politik

20.11.2019

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

Befreiung vom Überfluss – aber wie?

Möglichkeiten einer Postwachstumsökonomie

Der Klimawandel, das Artensterben, die Plastikflut, eine Verknappung jener Ressourcen, auf deren kostengünstiger Verfügbarkeit das industrielle Wohlstandsmodell bislang basierte, sowie Befunde der Glücksforschung zeigen, dass die Wachstumsparty vorbei ist.