Interreligiöser Dialog

03.09.2019

Dienstag 18.00 bis 19.30 Uhr

„Im Herzen der Spiritualität“

Wie sich Muslime und Christen begegnen können

In ihrem authentischen Gespräch suchen und finden zwei leidenschaftliche Vertreter ihres Glaubens Wege, die zueinander führen, ohne die Unterschiede und gegenseitige Fremdheit wegzureden.

Interreligiöser Dialog

11.09.2019

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

Wie Mose es schaffte, eine Revolution zu überleben

Eine jüdische Auslegung von 4. Mose 16 – 17

Mose musste viele Krisen überstehen, während er die Israeliten durch die Wüste ins Gelobte Land führte. Obwohl in der Bibel während der gesamten Reise immer wieder Gegner von Mose erwähnt werden, kam es nur einmal zu einer potentiellen Revolution.

Interreligiöser Dialog

17.09.2019

Dienstag 18.00 bis 20.30 Uhr

Religion braucht Raum

Glaube – Identität – Architektur

Nicht nur Kirchen, sondern auch Synagogen- und Moscheen-Neubauten in Deutschland sind mehr als Funktionsräume einer bestimmten Religionsgemeinschaft. Es sind Orte, an dem religiöse Identitäten und Glaubensüberzeugungen zum Ausdruck kommen.

Interreligiöser Dialog

18.09.2019 – abgesagt

Antisemitismus heute – was hat sich verändert?

Die Antisemitismusbeauftragte für NRW Sabine Leutheusser-Schnarrenberger warnt vor der zunehmenden Judenfeindlichkeit im Land.

Interreligiöser Dialog

19.09.2019

Donnerstag 17.30 bis 19.00 Uhr

Sukkot – Das jüdische Laubhüttenfest

Das jüdische Laubhüttenfest wird einmal im Jahr gefeiert. Man erinnert sich an die Zeit, in der das Volk Israel durch die Wüste gewandert ist, auf dem Weg in das gelobte Land.

Interreligiöser Dialog

17.10.2019

Donnerstag 17.30 bis 19.45 Uhr

Beit Ha Knesset oder Haus der Versammlung

Synagogenführung

Am 7. September 1958 wurden die neue Synagoge und das Gemeindezentrum an der Zietenstraße in Derendorf feierlich eingeweiht, gebaut nach Plänen des Architekten Hermann Zvi Guttmann.

Interreligiöser Dialog

30.10.2019

Mittwoch 19.00 bis 21.15 Uhr

Das Fremde, das in jedem wohnt

Wie Unterschiede unsere Gesellschaft zusammenhalten

Die Erfahrung von Fremdheit löst häufig Abwehr und Furcht aus. Wo Abgrenzung die Kommunikation ersetzt, ist der gesellschaftliche Zusammenhalt in Gefahr.

Interreligiöser Dialog

07.11.2019

Donnerstag 17.30 bis 19.00 Uhr

Jom Kippur – Der große Versöhnungstag

Jom Kippur – der große Versöhnungstag ist einer der wichtigsten Feiertage im Judentum. Wie er gefeiert wird, welche Traditionen es gibt und welche Überlieferungen, darüber wird Pfarrerin Natalie Broich eine Einführung geben.

Interreligiöser Dialog

12.11.2019 | 19.11.2019 | 26.11.2019

dienstags 18.00 bis 19.30 Uhr

Gerangel unter Geschwistern

Judentümer in der Zeit des zweiten Tempels

Das Seminar will einen Einblick geben in diese faszinierende, vielfältige jüdische Welt der Zeit des zweiten Tempels.

Interreligiöser Dialog

22.11.2019

Freitag 18.00 bis 20.15 Uhr

Gemeinsam gegen Ideologisierung und gewalttätigen Fundamentalismus

Fremd- und Feinbildkonstruktionen können über die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Nation, einer Hautfarbe, einem Kulturkreis, einer sozialen Schicht oder über das religiöse Bekenntnis vorgenommen werden. Die Einseitigkeiten derartiger Narrative sollen aufgezeigt und dekonstruiert werden.