Geschichte / Politik

24.03.2021

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

Online-Veranstaltung

Illiberale Demokratie

Der nationalistische Traum von der homogenen Gesellschaft in Ungarn

Der Rechtsstaat in Ungarn hat seit dem Machtantritt des Fidesz von Viktor Orban stark gelitten. Der Fidesz behandelt das Parlament wie eine Abstimmungsmaschine.

Theologie / Philosophie

12.04. bis 07.06.2021

8 × montags 11.00 bis 12.30 Uhr

Online-Veranstaltung

Quo vadis, Jesus?

Möglichkeiten und Grenzen moderner Jesusforschung

In den vergangenen Jahrzehnten hat die Jesusforschung einen regelrechten Aufschwung erlebt. Die Ergebnisse haben dazu geführt, dass das Profil des Mannes aus Nazareth heute recht deutlich ­beschrieben werden kann.

Theologie / Philosophie

13.04.2021 | 20.04.2021 | 27.04.2021

dienstags 15.30 bis 17.00 Uhr

Online-Veranstaltung

Die Schatten der Mächtigen

Shakespeares Wahrnehmung der Macht anhand ausgewählter Dramen

William Shakespeare, ein genauer Beobachter der menschlichen Stärken und Schwächen, hat bereits vor 400 Jahren Dramen geschrieben, 
die uns Charakterstudien von Machtmenschen auf die Bühne bringen.

Theologie / Philosophie

20.04.2021
Dienstag 
19.00 bis 
20.30 Uhr
Online-Veranstaltung

Die Zeit tickt uns hin und tickt uns fort

Vom Umgang mit der Zeit

Was genau erleben wir, wenn wir Zeit erleben? Oder erleben wir gar nicht „die Zeit“, aber verschiedene Formen von Zeitlichkeit, etwa Langeweile, Werden oder Kontinuität? 
Diese Fragen werden im Dialog zwischen dem Philosophischen Praktiker Markus Melchers und Studienleiter Harald ­Steffes erörtert und beantwortet.

Interreligiöser Dialog

22.04.2021

Donnerstag 19.00 bis 20.30 Uhr
Online-Veranstaltung

Die Darstellung Jerusalems in jüdischen Büchern vom 16. bis zum 19. Jahrhundert

Juden, Muslime und Christen fühlen sich seit ­jeher eng mit Jerusalem verbunden. Bei der Vermittlung der religiösen Identität der Stadt Jerusalem kommt den Bildern neben schriftlichen und gedruckten Quellen eine wichtige Rolle zu.

Theologie / Philosophie

04.05.2021
Dienstag 19.00-20.30 Uhr

Online-Veranstaltung

Selbstbestimmt sterben?

Die Kontroverse um den assistierten Suizid innerhalb und außerhalb der Kirche

Besitzt ein Mensch das Recht, den Zeitpunkt seines Todes selbst zu bestimmen? Und soll er dabei fachlich qualifizierte Unterstützung bekommen können, damit sein Sterben menschenwürdig geschehen kann?

Theologie / Philosophie

04.05.2021

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Online-Veranstaltung

Wird der Mensch durch Sprache 
zum Menschen?

Sprachursprungstheorien 
im Wandel der Zeiten

Über Sprache zu verfügen gilt seit Aristoteles’ Definition des Menschen als „sprachbegabtes Tier“ als diejenige Fähigkeit, die den Menschen gegenüber anderen Lebewesen auszeichnet. Doch wie und warum ist die Sprache entstanden?

Interreligiöser Dialog

06.05.2021

Donnerstag 17.30 bis 19.00 Uhr

Online-Veranstaltung

Schawuot

Das jüdische Wochenfest

An Schawuot steht das Studium der Tora im Mittelpunkt. Man erinnert sich an den erneu­erten Bundesschluss Moses am Sinai (Ex 19f). Schawuot ist auch bekannt als „Erntefest“, als „Fest der Erstlingsfrüchte“ oder als „Fest der feierlichen Versammlung“.

Theologie / Philosophie

11.05.2021

Dienstag 16.00 bis 17.30 Uhr

Online-Veranstaltung

Kierkegaards Vermächtnis

„Einübung im Christentum“ 
als Schlüssel für das Spätwerk

Als Kierkegaard 1855 im Alter von nur 42 Jahren stirbt, hat er zwölf bewegte Jahre hinter sich. In rascher Folge hatte er versucht zu erklären, was Christentum sein könnte.

Theologie / Philosophie

18.05.2021
 | 01.06.2021
dienstags
 16.00 bis
 17.30 Uhr

Online-Veranstaltung

Die Mündigkeit der Welt ernst nehmen

Dietrich Bonhoeffers 
religionsloses Christentum

Ab 1943/44 bis kurz vor seiner Hinrichtung 
im April 1945 entwirft Bonhoeffer in der Haft ­einen neuen Ansatz der Theologie. Es gilt ernst zu nehmen, dass die Welt mündig geworden ist.