Kultur

16.09.2019

Montag 18.00 bis 19.30 Uhr

Goethe in Weimar

Fast wäre er nicht nach Weimar gefahren. Der Vater hatte ihn zum zweiten Mal auf eine Bildungsreise nach Italien geschickt. Unterwegs erreichte ihn ein Bote, um ihn nach Weimar zu holen.

Interreligiöser Dialog

17.09.2019

Dienstag 18.00 bis 20.30 Uhr

Religion braucht Raum

Glaube – Identität – Architektur

Nicht nur Kirchen, sondern auch Synagogen- und Moscheen-Neubauten in Deutschland sind mehr als Funktionsräume einer bestimmten Religionsgemeinschaft. Es sind Orte, an dem religiöse Identitäten und Glaubensüberzeugungen zum Ausdruck kommen.

Theologie / Philosophie

17.09.2019

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Sprache und Wirklichkeit im Reden von Gott

Karl Barths „Theo-Logik“

Grundlegend für das theologische Denken Karl Barths ist die Lehre von der „dreifachen Gestalt des Wortes Gottes“ …

Stadtakademie in Gemeinden

17.09.2019

Dienstag 19.00 bis 21.00 Uhr

Einladung bei Jesus

Das Abendmahl, wie wir es feiern und warum

Das Abendmahl gehört zu den zentralen Elementen des Glaubens, der Frömmigkeit und des Kultes der Christenheit.

Kultur

18.09.2019

Mittwoch 18.00 bis 19.30 Uhr

„Heimat ist kein Ort – Heimat ist ein Gefühl!“ (Herbert Grönemeyer)

Was ist Heimat?

Je schärfer der Wind der Globalisierung weht, desto deutlicher äußert sich das menschliche Grundbedürfnis nach Geborgenheit und Zugehörigkeit. Das ist der eigentliche Grund für den Heimat-Boom.

Interreligiöser Dialog

18.09.2019 – abgesagt

Antisemitismus heute – was hat sich verändert?

Die Antisemitismusbeauftragte für NRW Sabine Leutheusser-Schnarrenberger warnt vor der zunehmenden Judenfeindlichkeit im Land.

Interreligiöser Dialog

19.09.2019

Donnerstag 17.30 bis 19.00 Uhr

Sukkot – Das jüdische Laubhüttenfest

Das jüdische Laubhüttenfest wird einmal im Jahr gefeiert. Man erinnert sich an die Zeit, in der das Volk Israel durch die Wüste gewandert ist, auf dem Weg in das gelobte Land.

Theologie / Philosophie

24.09.2019

Dienstag 18.00 bis 19.30 Uhr

Religionskritik und Resonanztheologie

Der Beitrag der Religionskritik zum Verstehen des Glaubens

Schon immer hat innerreligiöse Religionskritik (von den Propheten bis zur Dialektischen Theologie) den Glauben erneuert. Säkulare Religionskritik kann dazu beitragen, den Glauben besser zu verstehen.

Theologie / Philosophie

26.09.2019

Donnerstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Toleranz ist zu wenig

Denker der Toleranz von Pierre Bayle bis Rainer Forst

In jüngster Zeit geht es wieder verstärkt um die Frage, wie Menschen in Gesellschaften verschiedener Religionen und Wert- und Weltvorstellungen friedlich und respektvoll zusammenleben können. Diese Frage ist jedoch nicht neu.

Theologie / Philosophie

01.10.2019

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Alter Wein in neuen Schläuchen oder: der Siegeszug des Trivialen

Kritische Bemerkungen zur Religionskritik des sogenannten Neuen Atheismus

Der Ausdruck New Atheism taucht erstmals 2006 in einer Zeitschrift auf: als Sammelbezeichnung für eine Gruppe von Philosophen, Natur- und Sozialwissenschaftlern, die bei aller sonstigen Verschiedenheit die Attitüde eines aggressiven und missionarischen Atheismus pflegen.