Theologie / Philosophie

25.09.2020

Freitag 11.00 bis 12.30 Uhr

An den christlichen Adel Deutscher Nation

Luthers Mobilisierung der Massen

Im Jahr 1520 steht die Reformation am entscheidenden Punkt. Nachdem sich die politische Großwetterlage geklärt hat, kommt nun der Prozess gegen Luther richtig in Gang. Bevor sich im Frühjahr 1521 auf dem Wormser Reichstag alles entscheidet, wird in den Monaten zuvor diplomatisch und theologisch heftig gerungen. Ist eine Teilung der Kirche noch abwendbar?

Geschichte / Politik

29.09.2020

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Wie schlimm wird es noch?

Der Klimawandel

Die Atmosphäre besteht zu 99,96 % aus Stickstoff, Sauerstoff und Argon. Warum haben wir solch ein Problem mit dem bisschen CO², Methan, Stickstoffoxid und Fluorkohlenwasserstoffen?

Theologie / Philosophie

06.10.2020

Dienstag 16.00 bis 17.30 Uhr

Die Kunst des philosophischen Aphorismus

Friedrich Nietzsches „Fröhliche Wissenschaft“

1882 steht Nietzsche an einem Wendepunkt. Von den frühen Einflüssen (Wagner, Schopenhauer) hat er sich frei gemacht. Sein Hauptwerk „Also sprach Zarathustra“ liegt noch vor ihm.

Geschichte / Politik

07.10.2020

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

Wie viel Ökonomie verträgt unser Gesundheitswesen?

Gewinnmaximierung versus Patientenorientierung

Das Gesundheitswesen in Deutschland gilt als eines der besten in der ganzen Welt, aber auch als eins der kostenintensivsten. Mediziner geraten zunehmend unter Druck, ihr Handeln der Ökonomie zu unterwerfen.

Geschichte / Politik

20.10.2020

Dienstag 19.00 bis 21.15 Uhr

Die Vertrauensfrage

Für eine neue Politik des Zusammenhalts

Vielfach ist die Rede davon, der soziale Zusammenhalt in Deutschland sei am Bröckeln – Überzeugungen, Werte und Ziele der verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen drifteten immer weiter auseinander.

Theologie / Philosophie

27.10.2020

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Die Zeit tickt uns hin und tickt uns fort

Vom Umgang mit der Zeit

Zeittheorien spielen in unserem Alltag so gut wie keine Rolle. Vielmehr wird unser Zeitbewusstsein durch unser Erleben geformt. Diese Erfahrung kann kein Mensch umgehen. Doch was genau erleben wir, wenn wir Zeit erleben?

Theologie / Philosophie

28.10.2020

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

Forgotten Books

Zwei unterschätzte Hauptwerke Luthers aus dem Epochenjahr 1520

Luther konnte es sich eigentlich ausrechnen. Seit 1517 hatte er alles getan, um sich den Zorn Roms zuzuziehen, und jetzt, nach der Kaiserwahl 1519 und dem Ende diplomatischer Rücksichtnahmen, wurden die kontrovers­theolo­gischen Messer neu gewetzt und das Holz für den Scheiterhaufen schon gesammelt.

Interreligiöser Dialog

04.11.2020

Mittwoch 18.00 bis 19.30 Uhr

Wer anders als der, der das Glück hatte, an Auschwitz vorbeizukommen …

Josef Neuberger – Zionist, Jurist, Politiker

Der aus einer ostjüdischen Familie stammende Josef Neuberger (1902 – 1977) kam 1914 nach Düsseldorf, schloss sich als junger Mann der ­jüdisch-sozialdemokratischen Poale Zion an, in der er eine führende Rolle im Rheinland spielte.

Theologie / Philosophie

04.11.2020

Mittwoch 19.00 bis 21.15 Uhr

Jürgen Habermas und die Religion

Ein Versuch, ihn zu verstehen

In seiner neuen Philosophiegeschichte erklärt Habermas, wieso viele der heute benutzten Grundbegriffe sich einer spezifisch abendländischen Konstellation von Glauben und Wissen verdanken.

Theologie / Philosophie

06.11.2020

Freitag 11.00 bis 12.30 Uhr

Von der babylonischen Gefangenschaft der Kirche

Luthers Theologie hinter der Polemik

Zuweilen wird die reformatorische Bedeutung der „Babylonica" unterschätzt. Vordergründig scheint es nur um praktische Fragen im Umgang mit den Sakramenten zu gehen. Wer genau hinsieht, erkennt, dass es aber letztlich um eine Zuspitzung der Rechtfertigungserfahrung geht.