Kultur

06.11.2018

Mittwoch 18.00 bis 19.30 Uhr

Nach und nach

Reifer und älter werden als Frau

Die Autorin Ina-Maria von Ettingshausen liest aus ihrem Gedichtband „Donata am Fluss“ als Ausgangspunkt für ein Gespräch über die Facetten heute vertretener Frauenbilder.

Stadtakademie in Gemeinden

06.11.2018

Dienstag 19.00 bis 21.00 Uhr

„Die Erde ist ein großes Golgatha, wo zwar die Liebe siegt, doch auch verblutet“

Heinrich Heine, die Theologie und die Kritik der Religion

Zeit seines Lebens ringt der getaufte Jude Heinrich Heine mit der Frage, ob der konstruktive Gehalt der christlich-jüdischen Religion in den real gegebenen Religionsgemeinschaften wirklich zur Geltung kommt.

Theologie / Philosophie

08.11.2018

Donnerstag 18.00 bis 21.15 Uhr

Die provozierende Alternative

Eine Auseinandersetzung mit der „Bergpredigt“ Jesu

Die Bergpredigt mit ihren provozierenden und manchmal regelrecht verstörenden Texten gehört zu den besonders herausfordernden Teilen des Neuen Testaments.

Theologie / Philosophie

14.11.2018

Mittwoch 16.00 bis 17.30 Uhr

Vom (Er-)Finden der Schutzengel

Engelvorstellungen in alttestamentlicher Perspektive

54 % der Deutschen glauben an Schutzengel (Spiegel 2013). Sie verheißen himmlische Hilfe, Geborgenheit und zugleich Individualität.

Kultur

14.11.2018

Mittwoch 18.00 bis 19.30 Uhr

Damenwahl

Ein Abend über die Jane Austen-Epigonin Georgette Heyer

Georgette Heyer erweckt in ihren Romanen die Jane Austen Zeit zu neuem Leben.

Geschichte / Politik

14.11.2018

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

Alltag im Ausnahmezustand

Mein Blick auf Israel

Das neue Buch von Richard C. Schneider »Alltag im Ausnahmezustand« ist das Porträt eines Landes, das hin- und her gerissen ist zwischen Normalität und Ausnahmezustand, zwischen Konsum und Krieg, zwischen der Sehnsucht nach Frieden und dem Bedürfnis nach Sicherheit.

Theologie / Philosophie

20.11.2018

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Streiten verbindet

Wie viel Einheit braucht eigentlich unsere Vielfalt?

Was ist heute noch „katholisch“?
Einheit und Vielfalt als Erbe und Auftrag

Geschichte / Politik

21.11.2018

Mittwoch 19.00 bis 21.15 Uhr

„Für Christen verboten ...“

Die „Spiele“ im Alten Rom und Tertullians Schrift De spectaculis

Brot und Spiele – dieser Slogan prägt unsere Vorstellung vom Alten Rom, wenn auch weitgehend zu Unrecht.

Theologie / Philosophie

22.11.2018

Donnerstag 18.00 bis 19.30 Uhr

Jerusalem gibt seine Geheimnisse preis

Wie sah die Stadt in alt- und in neutestamentlicher Zeit wirklich aus?

Das Deutsche Evangelische Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes gräbt seit Jahren auf dem Zionsberg und beobachtet die Fortschritte an den übrigen Ausgrabungsstellen in und um die Altstadt genau.

Interreligiöser Dialog

29.11.2018

Donnerstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Qumran

Neue Perspektiven auf das antike Judentum und das Urchristentum

Die Entdeckung der größten erhaltenen antiken religiösen Bibliothek in Qumran 1947 hat unsere Sicht auf die Entwicklung des antiken Judentums und Christentums grundlegend verändert.