Geschichte / Politik

14.10.2019 – abgesagt

Regieren – Innenansichten der Politik

Bildung hoch drei

Thomas de Maizière, Bundesminister in drei Regierungskoalitionen sowie Minister und Staatssekretär auf Landesebene, liefert in seinem neuen Buch „Regieren. Innenansichten der Politik“ einen eindrucksvollen Werkstattbericht über seine Arbeit im Speziellen, aber auch über den Regierungsalltag im Allgemeinen.

Stadtakademie in Gemeinden

15.10.2019

Dienstag 15.00 bis 18.00 Uhr

Maria – Frau aus Nazareth oder Himmelskönigin?

Was hat es mit der Frau aus Nazareth auf sich – zwischen katholischem Marienkult und evangelischem Marienminimalismus? Anhand von Darstellungen aus der Bildenden Kunst und kurzen Textpassagen kommen wir der Frage näher.

Theologie / Philosophie

28.10. bis 02.12.2019

6 × montags 11.00 bis 12.30 Uhr

„Ihr habt den Teufel zum Vater“

Antijudaismus schon im Neuen Testament? Versuch einer differenzierten Antwort

Im Neuen Testament gibt es immer wieder Passagen, die „die Juden“ in keinem guten Licht erscheinen lassen.

Geschichte / Politik

29.10.2019

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Wann ist die Maschine schlauer als der Mensch?

Künstliche Intelligenz

Es gibt Vorhersagen der Zukunft, dass der Mensch philosophierend durch die Gegend wandelt und die Roboter sich um alles andere kümmern, wie früher die Sklaven.

Stadtakademie in Gemeinden

30.10.2019

Mittwoch 15.30 bis 17.00 Uhr

Kamelhaarmantel und Zeigefinger

Johannes der Täufer in der Malerei

Nach den Mitgliedern der Heiligen Familie sind Darstellungen von Johannes dem Täufer das häufigste neutestamentliche Bildmotiv. Das wollen wir uns gemeinsam einmal näher ansehen.

Kultur

04.11.2019

Montag 18.00 bis 19.30 Uhr

Weiblichkeit – Was ist das eigentlich?

Geschlecht im Spannungsfeld von Identität, Gesellschaft und biologischer Determinierung

Wird man gemäß bestimmter Chromosomen als Frau geboren oder wird man erst dazu? Und wenn ja, wodurch?

Stadtakademie in Gemeinden

05.11.2019

Dienstag 19.00 bis 21.00 Uhr

Karl Barth, die Juden und die Nazis

Theologische Grundentscheidungen 1932 – 1935

Seine durch Calvin geprägte Theologie des ungekündigten Bundes zwischen Gott und Israel sensibilisiert Karl Barth für die bleibende Bedeutung des Judentums für die christliche Theologie.

Theologie / Philosophie

06.11.2019 | 13.11.2019

mittwochs 19.00 bis 21.00 Uhr

Gesundheit – Heilung – Heil

Theologische und praktische Perspektiven auf ein urchristliches Thema

Im Bild vom „Christus Medicus“ wird anschaulich, dass Jesus Christus auch Arzt und Heiler ist. Sein Blick gilt dem ganzen Menschen, dem beseelten Leib und der leibhaftigen Seele.

Geschichte / Politik

06.11.2019

Mittwoch 19.00 bis 21.15 Uhr

Demokratie

Die Erfindung einer Staatsform im antiken Athen

„Herrschaft des Volkes“: Im 5. Jahrhundert vor Christus war das ein mutiges, unerprobtes Experiment, ein „Neuanfang der Weltgeschichte“ mit einem bemerkenswerten Maß an Teilhabe der Bürger.

Interreligiöser Dialog

07.11.2019

Donnerstag 17.30 bis 19.00 Uhr

Jom Kippur – Der große Versöhnungstag

Jom Kippur – der große Versöhnungstag ist einer der wichtigsten Feiertage im Judentum. Wie er gefeiert wird, welche Traditionen es gibt und welche Überlieferungen, darüber wird Pfarrerin Natalie Broich eine Einführung geben.