Interreligiöser Dialog

22.11.2019

Freitag 18.00 bis 20.15 Uhr

Gemeinsam gegen Ideologisierung und gewalttätigen Fundamentalismus

Fremd- und Feinbildkonstruktionen können über die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Nation, einer Hautfarbe, einem Kulturkreis, einer sozialen Schicht oder über das religiöse Bekenntnis vorgenommen werden. Die Einseitigkeiten derartiger Narrative sollen aufgezeigt und dekonstruiert werden.

Kultur

26.11.2019

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

„Brücke und Brunnen“

200 Jahre Johann Wolfgang von Goethe: „West-östlicher Divan“

1819 erschien Goethes alterslyrisches Werk über die orientalische, insbesondere persische Kultur, heute als Anleitung zu einem Gegensätze verbindenden Dialog lesbar.

Interreligiöser Dialog

28.11.2019

Donnerstag 16.30 bis 18.00 Uhr

Schule und Islam

Grundwissen zu gesellschaftlichen Positionen

Vielfach begegnen uns muslimische Schülerinnen und Schülern mit Positionen und Ansprüchen, die aus der eigenen Religion begründet werden. Wo kann man von weithin geteilten religiösen Positionen ausgehen? Und wo geht es um individuelle Überzeugungen oder gar Missverständnisse?

Kultur

28.11.2019

Donnerstag 18.00 bis 20.15 Uhr

Udo Jürgens – Der unterschätzte Künstler

Ein neuer Zugang zu seinem Werk

Als Bastian Sick, der in seinem Buch bedauert, dass der Dativ „dem Genetiv sein Tod“ sei, gefragt wurde, wo er gutes Deutsch fände, sagte er: „In den Liedern von Udo Jürgens“.

Theologie / Philosophie

03.12.2019

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

„Der unendliche qualitative Unterschied zwischen Gott und Mensch“

Barth und Kierkegaard

Es gehört vermeintlich zum theologiegeschichtlichen Grundwissen, dass Karl Barth rund um das Jahr 1920 seine entscheidende theologische Einsicht und Wende unter dem Einfluss  von Sören Kierkegaard erlebt hat.

Theologie / Philosophie

04.12.2019

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

„Wieviel Wahrheit braucht der Mensch?“

Und erträgt er im Zweifelsfall, wenn es mehr als eine gibt?

Vor der Wahrheitsfrage kann sich kein Mensch drücken. Denn die Frage nach der Wahrheit lässt sich vom eigenen Leben bzw. der Lebensführung nicht ablösen.

Theologie / Philosophie

06.12.2019 | 13.12.2019

freitags 11.00 bis 12.30 Uhr

„Ein privilegierter Ketzer“

Zum 200. Todestag des Düsseldorfer Philosophen Friedrich Heinrich Jacobi

Der wichtigste Philosoph Düsseldorfs spielt eine kaum zu überschätzende Rolle in der Geschichte der Deutschen Philosophie.

Theologie / Philosophie

10.12.2019

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Die umstrittene Religiosität Friedrich Heinrich Jacobis

Oder: der Philosoph aus dem Malkasten

Podiumsgespräch anlässlich des 200. Todestages des bedeutendsten Düsseldorfer Philosophen