Stadtakademie in Gemeinden

13.02.2019

Mittwoch 15.30 bis 17.00 Uhr

Karl Barth

Kirchenvater des 20. Jahrhunderts

Karl Barth – der wichtigste Theologe des 20. Jahrhunderts – hat gefordert, dass Kirche und Theologie einen (gesellschafts-)kritischen Auftrag haben und sich nicht selbstzufrieden der Pflege eigener Interessen hingeben dürfen.

Kultur

13.02.2019

Mittwoch 18.00 bis 19.30 Uhr

Weiblichkeit – Was ist das eigentlich?

Wird man gemäß bestimmter Chromosomen als Frau geboren oder wird man erst dazu? Und wenn ja, wodurch: Erziehung, Hormone, die Zuschreibungen seitens der Gesellschaft? Wie fühlen Frauen ihre Geschlechtsidentität und ist dieses Fühlen bei Transfrauen anders oder nur bewusster?

Allgemeine Bildung

15.02 bis 12.04.2019

9 × freitags 10.30 bis 14.00 Uhr

Unsere Seelen wollen sich in Beziehungen entfalten

Tiefenpsychologisch orientiertes TZI-Seminar

Meist nehmen wir uns im Alltag wenig Raum, unsere Seele zu spüren. Der ehrliche Austausch in der Seminargruppe kann dazu helfen, unserer Seele, dem inneren Zentrum unserer Person, nahe zu kommen und wichtige Entdeckungen zu machen.

Kultur

15.02.2019

Freitag 18.00 bis 21.00 Uhr

Reispapier und Amalfibütten in der „Caprigarage“

Ein besonderer Besuch im Atelier

Eine Veranstaltung des PHILIA Fördervereins

Susanne Ristow zeigt in der „Caprigarage“ eigene Arbeiten mit Bezug zu Italien (Neapel) und China (Beijing) sowie Arbeiten aus dem langjährigen Zyklus Cinacittà.

Stadtakademie in Gemeinden

19.02.2019

Dienstag 19.00 bis 21.15 Uhr

Was ist Erlösung und (wozu) brauchen wir sie?

Was bedeutet „Erlösung“? Wovon und wozu soll man sich erlösen lassen? Wie geschieht sie und wie kann man an ihr teilhaben?

Geschichte / Politik

20.02.2019

Mittwoch 18.00 bis 20.15 Uhr

Der Terror von rechts und das Versagen des Staates

Der NSU

Mordende Neonazis, zwielichtige Agenten, überforderte Polizisten. Jahrelang lebten Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe im Untergrund. Jahrelang raubten und mordeten die Terroristen, ohne gestoppt zu werden.

Interreligiöser Dialog

21.02.2019

Donnerstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Moses und Homer

Griechen, Juden, Deutsche: Eine andere Geschichte der deutschen Kultur

Als in Deutschland gegen Ende des 18. Jahrhunderts uneingeschränkte Bewunderung für das antike Griechentum aufkam, wurde gleichzeitig das sich gerade der europäischen Aufklärung öffnende Judentum auf dem Schauplatz der Religionskritik vehement bekämpft.

Theologie / Philosophie

26.02. bis 04.06.2019

11 × dienstags

11.15 bis 12.45 Uhr

mit Ausnahme der Schulferien

und dem 05.03. und 12.03.2019

Verstehst du auch, was du da liest?

Die Kunst der Auslegung oder: die Wut des Verstehens

Werden biblische Texte nach den gleichen Maßstäben ausgelegt wie literarische Texte? Was können Literaturwissenschaft und Theologie diesbezüglich voneinander lernen?

Theologie / Philosophie

26.02.2019

Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Karl Barth – ein Theologe voller Widersprüche

Einblicke in Leben und Denken des wichtigsten Theologen des 20. Jahrhunderts

„Ein grauenerregendes Schauspiel für alle nicht Schwindelfreien“: So beschrieb Karl Barth seine Theologie. Die Zürcher Professorin Christiane Tietz gibt in ihrem Vortrag einen Einblick in die Widersprüche, die Barths Leben prägten.

Interreligiöser Dialog

27.02.2019

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

Ercan Karakoyun: Die Gülen-Bewegung

Was sie ist, was sie will

Buchlesung | Die Evangelische Stadtakademie bietet immer mal wieder Dialogveranstaltungen mit Hizmet, der sogenannten Gülen-Bewegung, an. Seit dem niedergeschlagenen Putsch gegen den türkischen Präsidenten Erdogan im Sommer 2016 ist Hizmet in aller Munde.