Kurs Z3
Geschichte / Politik

23.11.2021

Dienstag 19.00 bis 21.00 Uhr

Die Herausforderungen der Klimapolitik nach der Bundestagswahl am Beispiel des Verkehrssektors

Online-Kurs

Der Wahlkampf zur Bundestagswahl 2021 hat eine erhebliche Diskrepanz deutlich gemacht. Auf der einen Seite mehren sich dramatisch die Zeichen des anstehenden Klimawandels, Starkregen mit Überflutungen, Hitzerekorde mit großflächigen Waldbränden. Diese Entwicklung wird von den meisten Menschen unmittelbar mit dem Klimawandel verbunden, er gewann im Wahlkampf sehr an Bedeutung.

Auf der anderen Seite aber fehlte es an konkreten Vorschlägen, wie die Klimapolitik auf die Herausforderung reagieren soll. Offenkundig tun sich die politischen Parteien in einem Wahlkampf sehr schwer mit konkreten Zumutungen. Vieles bleibt im Ungefähren. Doch die Maßnahmen müssen nun in kurzer Zeit umgesetzt werden, damit der sehr ambitionierte Fahrplan des Klimaschutzgesetzes eingehalten werden kann. Was heißt das etwa für den Verkehrssektor?

Dr. Thorsten Koska, Co-Leiter des Forschungsbereichs Mobilität und Verkehrspolitik des Wuppertal Instituts wird in das Thema einführen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Eine Anmeldung ist erforderlich:
Tel. 0228 / 47 98 98-50 oder
per Mail an Anna Veerahoo

Anmeldungen für Journalist*innen unter: presse@akademie.ekir.de

Veranstaltungsort

Wir nutzen die Zoom-Software, die Übertragung findet über ein deutsches Data-Center statt.

Referent/in

Dr. Thorsten Koska, Co-Leiter des Forschungsbereichs Mobilität und Verkehrspolitik des Wuppertal Instituts

Leitung

Dr. Frank Vogelsang, Direktor der Ev. Akademie im Rheinland

Moderation

Dr. Gabriela Köster, Evangelischen Stadtakademie Düsseldorf

Dr. Frank Vogelsang, Evangelische Akademie im Rheinland