Geschichte / Politik

12.01.2022

Mittwoch 19.00 bis 21.15 Uhr

Doch kein Völkermord?

Srebrenica, die Balkankriege und die neuere europäische Rechte

Das Massaker von Srebrenica wurde 1992 und 1995 durch das UNO-Kriegsverbrechertribunal als Völkermord eingestuft. Teile der Rechten wie etwa der österreichische Literaturnobelpreisträger Peter Handke oder der neurechte (einst linksextreme) deutsche Publizist Jürgen Elsässer behaupten das Gegenteil. Warum?

Fortbildung / Universität

13.01.2022 | 03.02.2022 | 03.03.2022 | 07.04.2022 | 05.05.2022 | 02.06.2022 | 30.06.2022

donnerstags 19.00 bis 20.30 Uhr
Teilnahme auch online möglich

Forschung im Fokus

Forschung fand noch nie allein im sogenannten „Elfenbeinturm“ statt. Sie ist immer auch ein Spiegel und wesentlicher Bestandteil der Ge­sellschaft, die sie mitprägt und beeinflusst, ­welchen Fragen sie sich widmet.

Psychologie

08.02.2022

Dienstag 18.00 bis 20.15 Uhr

Von der Notwendigkeit, wahrhaftig zu sein oder: Lebenslügen fordern ihren Preis

Kaum jemand, der mit Blick auf eigene Lebenserfahrung mit diesem Satz nichts anzufangen weiß. Er gehört zum Erfahrungsschatz in einer von Hektik, Komplexität und brutalen Widersprüchen durchzogenen Welt.

Kultur

15.02.2022

Dienstag 18.00 bis 19.30 Uhr

Forst erklärt

Auftaktveranstaltung zur Reihe „Wunderwelt Wald“

Felix Sahlmann, Jan Hüsing und Simon Delkeskamp sind drei junge Forstwirte aus Göttingen. Mit ihrer Internetseite „Forst erklärt“ haben sie den Wald ins Netz gebracht. Sie möchten ihr Wissen über Wald, Forst und allem, was damit zusammenhängt, so aufbereiten, dass es für alle zugänglich wird.

Geschichte / Politik

07.03.2022

Montag 18.00 bis 20.15 Uhr

Vergessene Migration – Verschwundene Identität

140 Jahre Arbeits- und Heiratsmigration von Masuren in die rheinisch-westfälischen Industriegebiete

Ab 1870 erleichterten Eisenbahnen und Frei­zügigkeit innerhalb Preußen die schnell ansteigende Erwerbszuwanderung in das rheinisch-westfälische Industriegebiet. Die Masuren bildeten die stärkste Zuwanderungsgruppe.

Theologie / Philosophie

08.03.2022

Dienstag 18.00 bis 20.00 Uhr

Protestantischer Glaube in einer Zeit des Umbruchs

Wir befinden uns in einer Zeit tiefgreifender Transformation – gesellschaftlich, kirchlich, ökologisch. Was kann christlicher Glaube in evangelischer Perspektive hierzu beitragen?

Kultur

16.03.2022

Mittwoch 18.00 bis 19.30 Uhr

Die Deutschen und ihr Wald

Eine Kultur- und Ideengeschichte

In diesem Vortrag mit Bildern wandern wir durch die Kultur- und Ideengeschichte des deutschen Waldes.

Psychologie

29.03.2022

Dienstag 19.00 Uhr

Die Vermessung der Einsamkeit

Gedankliche Expeditionen und musikalische Ausflüge in ein vielseitiges Land

In seinem neuen Buch „Für sich sein. Ein Atlas der Einsamkeiten“ beschreibt Ulrich Lilie, ­welche persönlichen Prägungen und sozialen Bedingungen dazu führen, dass die einen das Alleinsein suchen, während andere es fliehen.

Geschichte / Politik

05.04.2022

Dienstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Haltung zeigen!

Methoden und Möglichkeiten der eigenen Haltung

Was tun gegen Diskriminierung und Rassismus? Couragierte Aktionen und Positionierungen aus der Gesellschaft zeigen, dass wir uns durchaus einmischen können.

Interreligiöser Dialog

27.04.2022

Mittwoch 19.00 bis 21.15 Uhr
Online-Teilnahme möglich

Die Angstprediger

Wie rechte Christen Gesellschaft und Kirchen unterwandern

Rechte Christen sind seit Jahren auf dem Vormarsch. Sie sind in den Volkskirchen und in evangelikalen Gruppierungen zu Hause, sie ­haben ein klares Feindbild und meinen, damit das christliche Abendland zu schützen.