Interreligiöser Dialog

02.11.2022

Mittwoch 18.00 bis 19.30 Uhr

Von Judas Makkabäus zu Makkabi Deutschland

Die Makkabäer in Geschichte und Nachleben

Der Name des Verbands Makkabi Deutschland leitet sich vom Priester Judas her, der den Beinamen Makkabäus trug. Zusammen mit seinen Brüdern bildete Judas die Familie der „Makkabäer“. Diese kämpften gegen die griechische Herrschaft im Judäa des 2. Jahrhundert vor Christus.

Stadtakademie in Gemeinden

08.11.2022

Dienstag 18.00 bis 19.30 Uhr

Rituale

Ein Gespräch über das, was durch den Alltag und über Schwellen trägt

Rituale an den Übergängen im Leben feiern wir bewusst: Geburt, Hochzeit, Tod. Und auch unser Alltag ist von mehr Ritualen geprägt, als uns immer bewusst sein mag.

Interreligiöser Dialog

10.11.2022 | 17.11.2022

donnerstags 18.00 bis 19.30 Uhr

Mose und Homer

Einführung in die hellenistisch-jüdische ­Literatur

Das Ringen um das kulturell und religiös Eigene angesichts der hellenistischen Mehrheitskultur hat die Identität und die literarische Produktion antiker jüdischer Menschen stets begleitet.

Akademie am Morgen

02.02.2023 | 23.02.2023 | 09.03.2023 | 23.03.2023 | 20.04.2023 | 04.05.2023

donnerstags 09.30 bis 11.00 Uhr

GOtt denken

Online-Veranstaltung

In der Theologie gilt: Gott ist größer als alles menschliche Denken. Kant hält fest: Gott ist kein Objekt der Vernunft, weil er jenseits der Welt liegt. Also besser GOtt nicht denken?

Kultur

16.11.2022

Mittwoch ca. 9.00 bis 14.00 Uhr

Das Kolumba-Museum in Köln

Kolumba ist das Kunstmuseum des Erzbistums Köln, das 1853 als Diözesanmuseum Köln gegründet wurde. Zweitausend Jahre abendländischer Kultur sind in einem Haus zu erleben. In der Kunst mit Werken der Spätantike bis zur Gegenwart.

Stadtakademie in Gemeinden

23.05.2023

Dienstag 18.00 bis 19.30 Uhr

Religion zwischen Fundamentalismus und Beliebigkeit

Die einen driften in fundamentalistisches Denken ab, die anderen basteln sich ihre eigene „Spiritualität“, anderen ist es ganz egal, was sie glauben. Wir fragen, warum dies so ist und wie wir damit umgehen können.

Kultur

16.11.2022

Mittwoch 17.30 bis 19.00 Uhr

„Mit einem Sack Nüsse will ich begraben sein und mit neuesten Zähnen“

Erinnerung an Leben und Werk von Günter Grass (1927 – 2015)

Auch die, die noch nichts von Grass gelesen ­haben, glauben, ihn zu kennen. Der Erfolg der „Blechtrommel“ (1959) hat ihn berühmt gemacht.

Kultur

17.11.2022

Dienstag 18.30 bis 19.30 Uhr

Das königliche Instrument

Was Sie immer schon über die Orgel wissen wollten

Warum weht der Wind in der Orgel? Wie viele Pfeifen gibt es im Gehäuse? Dies und mehr in einer besonderen Orgelführung in der Johanneskirche.

Kultur

21.11.2022

Montag 19.00 bis 20.30 Uhr

Wipfelrauschen und Hörnerschall

Ein „Waldspaziergang“ durch die Musikgeschichte

Der Wald ist Klang. Der Wald ist Musik. Er tönt und rauscht, er wispert und flötet, er raunt, knackt, röhrt und summt. Es singt, klingt und schweigt in ihm.

Interreligiöser Dialog

22.11.2022 | 29.11.2022

dienstags 15.30 bis 17.00 Uhr

Der Mensch fragt nach Gott – Gott sucht den Menschen

Lektüre von Texten Abraham Joshua Heschels

Abraham Joshua Heschel (1907 – 1972) war ­einer der beeindruckendsten jüdischen Persönlichkeiten der Neuzeit. Die Lektüre von Texten aus seinen Hauptwerken soll uns Heschels Grundgedanken nahe bringen.