Kultur

18.10.2022 | 25.10.2022 | 08.11.2022 | 15.11.2022 | 22.11.2022 | 29.11.2022 | 06.12.2022

dienstags 14.30 bis 18.00 Uhr

Zeichnen und Malen II nachmittags

Ausgehend von gemeinsam besprochenen ­Themen und persönlichen Bildideen verwandeln wir Gesehenes und Erlebtes in unsere eigene Bildersprache.

Geschichte / Politik

18.10.2022

Dienstag 19.00 bis 21.00 Uhr

Wasser und Gewässer im Klimawandel

Der Klimawandel ist im Bewusstsein der Menschen angekommen. Viele der Folgen wirken sich auf das Wasser aus: Dürre, Hochwasserereignisse …

Interreligiöser Dialog

19.10.2022

Mittwoch 17.30 bis 19.00 Uhr

Der Mischna-Traktat Nashim (Frauen) und die vielfältige Rolle der Frau in der jüdischen Überlieferung

Zu den religiösen Aufgaben und Pflichten der Frau gibt es unterschiedliche Ansätze in den verschiedenen Strömungen des Judentums. Als Diskussionsgrundlage bereitet Pfarrerin Natalie Wilcke einen Impulsvortrag über die Mischna-Ordnung Nashim (Frauen) vor.

Psychologie

24.10.2022 | 31.10.2022 | 07.11.2022 | 14.11.2022 | 21.11.2022 | 28.11.2022

montags 17.00 bis 18.30 Uhr

Ruhestand ist kein Stillstand

Möglichkeiten und Chancen erkennen und nutzen

Sie haben nur noch wenige Monate bis zum Ruhestand oder sind gerade dort angekommen? Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal die Frage gestellt: „Wer bin ich eigentlich, wenn ich kein:e Arbeitnehmer:in mehr bin?“

Kultur

25.10.2022

Dienstag 18.00 bis 19.30 Uhr

Naturbezwinger

Wald und Weib in der Bildenden Kunst

In der westlichen Bilderfindung wird der Wald erst relativ spät, nämlich in Spätmittelalter und Renaissance, zum Motiv.

Kultur

26.10.2022

Mittwoch 15.00 bis 17.00 Uhr

Spaziergang und Gespräche am Kunstwerk im Freien

Denkmäler. Vom Hofgarten zum Ehrenhof

An zahlreichen Kunstwerken, die teils unauffällig, teils prominent positioniert sind, wird im Dialog mit Dr. Susanne Ristow das Verhältnis von Stadt­gesellschaft und Künstlerschaft untersucht.

Interreligiöser Dialog

26.10.2022

Mittwoch 18.00 bis 19.30 Uhr

Weltdeutung

Religion zwischen Fundamentalismus und Gleichgültigkeit

In unserer Zeit ist bei vielen Menschen eine sehr gegensätzliche Wahrnehmung von Religion zu beobachten. In der Moderne, die auf Eindeutigkeit setzt, ist Religion entweder Fundamentalismus oder sie ist gleichgültig.

Interreligiöser Dialog

27.10.2022

Donnerstag 19.00 bis 20.30 Uhr

Der Muslim und die Jüdin

Die Geschichte einer Rettung in Berlin

Als jüdischer Teenager überlebte Anna Boros den Holocaust mitten in Hitlers Hauptstadt – dank eines tapferen Arabers. Ronen Steinke erzählt diese atemberaubende Geschichte – und wirft damit ein Licht auf eine fast vergessene Welt, das alte arabische Berlin der Weimarer Zeit.

Interreligiöser Dialog

02.11.2022

Mittwoch 18.00 bis 19.30 Uhr

Von Judas Makkabäus zu Makkabi Deutschland

Die Makkabäer in Geschichte und Nachleben

Der Name des Verbands Makkabi Deutschland leitet sich vom Priester Judas her, der den Beinamen Makkabäus trug. Zusammen mit seinen Brüdern bildete Judas die Familie der „Makkabäer“. Diese kämpften gegen die griechische Herrschaft im Judäa des 2. Jahrhundert vor Christus.

Stadtakademie in Gemeinden

08.11.2022

Dienstag 18.00 bis 19.30 Uhr

Rituale

Ein Gespräch über das, was durch den Alltag und über Schwellen trägt

Rituale an den Übergängen im Leben feiern wir bewusst: Geburt, Hochzeit, Tod. Und auch unser Alltag ist von mehr Ritualen geprägt, als uns immer bewusst sein mag.