Kurs 064
Geschichte / Politik

25.09.2024

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

Als Hitler den Ersten Weltkrieg gewann

Die Nazis und die Deutschen 1921 – 1940

Vortrag

Sollte das Opfer von zwei Millionen deutscher Soldaten im Ersten Weltkrieg umsonst gewesen sein? Hitler versprach nicht allein, den „Schandfrieden“ von Versailles zu tilgen und Deutschland zu alter und neuer Größe zu führen, sondern auch, das Trauma der Niederlage von 1918 zu ‚bewältigen‘. Insbesondere die SA präsentierte sich als Fortführung des Frontgeistes und Sachwalter der Ehre des Frontsoldaten. Indem die NSDAP sich in eine breite Tradition des „soldatischen Nationalismus“ stellte, die Gefallenen ehrte und die Frontkämpfer heroisierte, gewann die zunächst winzige Extremisten-­partei immer stärkere Anerkennung und Unterstützung.

Die Veranstaltungen finden vor Ort im Haus der Universität statt und werden zusätzlich über HHU-YouTube übertragen. Die YouTube-Links finden Sie jeweils vorab im Veranstaltungs­kalender unter www.hdu.hhu.de/programm/veranstaltungskalender

Anmeldung erforderlich

Veranstaltungsort

Haus der Universität, Schadowplatz 14, ­Düsseldorf

Kooperationspartner

Heinrich-Heine-Universität und Evangelische Akademie im Rheinland

Referent/in

Prof. Dr. Gerd Krumeich, Historiker, Freiburg

Leitung

- Jörgen Klußman

- Dr. Uwe Gerrens

Anmeldeformular

Geben Sie bitte Ihre Strasse ein.
Geben Sie bitte hier die Strassennummer ein.
Geben Sie bitte hier Ihre PLZ ein.
Geben Sie bitte hier den Ort ein.