Kurs 32
Geschichte / Politik

24.03.2021

Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr

Online-Teilnahme möglich

Illiberale Demokratie

Der nationalistische Traum von der homogenen Gesellschaft in Ungarn

Online-Kurs

Der Rechtsstaat in Ungarn hat seit dem Machtantritt des Fidesz von Viktor Orban stark gelitten. Der Fidesz behandelt das Parlament wie eine Abstimmungsmaschine. Unabhängige ­Medien haben an Einfluss verloren. Korruption ist verbreitet. Für Teile der Europäischen Union ­stehen in Ungarn (neben Polen) die Themen Demokratie, Gewaltenteilung, Parlamentarismus und Rechtsstaatlichkeit zur Diskussion. Doch Orban redet den Menschen ein, dass er Ungarn wieder unabhängig und stark gemacht hat und noch stärker machen wird – gegen das internationale jüdische Kapital eines George ­Soros und gegen die selbsternannten EU-Eliten in Brüssel.

Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung bis zum 22. März 2021:
esta@evdus.de
Telefon 0211 / 957 57-746

Veranstaltungsort

Haus der Kirche, Bastionstraße 6, Düsseldorf

Kooperationspartner

Volkshochschule Düsseldorf

Referent/in

Reinhold Vetter, Journalist und Publizist, Berlin-Warschau

Leitung

- Dr. Uwe Gerrens

- Barbara Kokoska-Thiemann

Anmeldeformular

Geben Sie bitte Ihre Strasse ein.
Geben Sie bitte hier die Strassennummer ein.
Geben Sie bitte hier Ihre PLZ ein.
Geben Sie bitte hier den Ort ein.